BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

80 Prozent aller Zweijährigen im AW-Kreis finden einen Kindergartenplatz

Tagesstätten nehmen Klein- und Kleinstkinder auf – Landrat: Finanzmittel zielgenau einsetzen – Kreis bezuschusst Sinzig-Westum mit 105.000 Euro

Der Kreis Ahrweiler unterstützt die Stadt Sinzig bei der Sanierung des Kindergartens in Westum mit einem Zuschuss von 105.000 Euro. Das Gebäude erhält unter anderem ein neues Dach sowie neue Türen und Fenster. Bei einem Besuch mit Bürgermeister Wolfgang Kroeger und Ortsvorsteher Bernd Kriechel informierte sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler über das Bauvorhaben.

 

Was den Landrat besonders interessierte: Auch in Westum sind die Zweijährigen auf dem Vormarsch. Die dortige Einrichtung besteht aus zwei Regelgruppen. In beiden Gruppen, einer „geöffneten“ und einer mit „kleiner Altersmischung“, werden die Zweijährigen aufgenommen. Im Gespräch mit Kindergartenleiterin Ulrike Bongenberg sowie Kroeger und Kriechel nannte Pföhler den aktuellen kreisweiten Stand: Derzeit gebe es im Kreisgebiet 930 zweijährige Kinder; 750 von ihnen fänden einen Platz in einer Tagesstätte. Damit stünden mittlerweile für mehr als 80 Prozent aller Zweijährigen im Kreisgebiet Plätze zur Verfügung. Insgesamt gebe es in den 65 Kindertagesstätten rund 3.600 Regelplätze für Kinder bis sechs Jahre.

 

Mit Blick auf die Herausforderungen der Zukunft im Kita-Bereich sprach Pföhler von einer „Balance-Findung“ zwischen drei Tendenzen: erstens sinkenden Kinderzahlen, vor allem im ländlichen Raum; zweitens steigenden Anforderungen durch die gesetzlich geforderte Aufnahme von Klein- und Kleinstkindern; und drittens der angespannten Finanzlage des Kreises und der Kommunen. Die Finanzmittel müssten daher zielgenau eingesetzt werden. Bei den 105.000 Euro, die der Kreis für Westum zahle, handele es sich um einen freiwilligen Zuschuss.

 

In Westum können zurzeit 13 Plätze von Kindern unter drei Jahren belegt werden. Insgesamt betreut Ulrike Bongenberg mit ihrem Erzieherinnen-Team bis zu 83 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren.

 

Die Sanierung in Westum ist mit insgesamt 507.000 Euro veranschlagt. Für die Dachsanierung (191.000 Euro) sind 80.000 Euro aus dem Konjunkturprogramm II des Bundes geflossen. Die verbleibenden zuwendungsfähigen Kosten von rund 316.000 Euro fördert der Kreis Ahrweiler mit einem Drittel (105.000 Euro).

 

Foto: Die Richtung gilt auch für den Kindergarten in Sinzig-Westum: Die Zweijährigen können kommen. Wolfgang Kroeger (v.l.), Dr. Jürgen Pföhler, Ulrike Bongenberg und Bernd Kriechel mit dem Nachwuchs vor einer sanierten Fensterfront.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.09.2011

<< zurück