BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Schadstoffmobil startet zur zweiten Sammeltour 2011

Sammelroute geändert – Farben, Lacke, Altmedikamente, Altöl, Pflanzenschutzmittel und Batterien kostenfrei abgeben

Problemabfälle können Ende Oktober bei der mobilen Sammlung wieder umweltfreundlich entsorgt werden. Die zweite Sammeltour im Kreis Ahrweiler für dieses Jahr beginnt am 24. Oktober in der Verbandsgemeinde Bad Breisig und endet am 28. Oktober in Lind. Problemabfälle sind in erster Linie Farben, Lacke, Altöl, Klebstoffe, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Batterien und Akkus.

 

Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) meldet, werden kreisweit 29 Haltepunkte angefahren, an denen Bürger die Stoffe kostenfrei abgeben können. Die einzelnen Haltepunkte und die genauen Standzeiten des Schadstoffmobils stehen im Abfallratgeber (Seiten 18 bis 20) und im Internet (www.awb-ahrweiler.de, „Downloads“).

 

Die Sammelroute hat sich im Vergleich zu den Vorjahren geändert. In der Verbandsgemeinde Adenau findet die Sammlung donnerstags statt (bisher freitags). Die Orte Wehr, Kempenich, Ramersbach, Ahrbrück und Lind werden dafür in der gewohnten Reihenfolge freitags angesteuert.

 

Aufgrund der positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre geht der AWB auch bei der jetzt anstehenden Sammlung von einem großem Zuspruch der Bürger und erheblichen Problemstoff-Mengen aus, die beim Schadstoffmobil abgegeben werden. Bei der Sammlung im Frühjahr 2011 wurden bereits über 20 Tonnen eingesammelt und fachgerecht entsorgt.

 

Der AWB bittet die Anlieferer, sich rechtzeitig am jeweiligen Haltepunkt einzufinden. Die an den Tourenverlauf angepassten Standzeiten seien zu beachten. Die Abgabemengen sollen eingehalten werden. Einzelheiten dazu nennt der Abfallratgeber ebenfalls auf Seite 15. Auf diese Weise sei die zügige Übergabe der Problemstoffe möglich, was die Wartezeiten im zumutbaren Rahmen halte, so der AWB. Die Schadstoffe dürften nicht zu früh und unbeaufsichtigt an die Abgabestellen gebracht werden – dies berge unkalkulierbare Gefahren für Mensch und Umwelt.

 

Wer seine Problemabfälle außerhalb der festen Sammeltermine loswerden möchte, kann diese zur ständigen Annahmestelle beim Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid“ in Niederzissen bringen. – Noch Fragen? Die AWB-Abfallberatung hilft gerne: Ruf 02641.975-258 und 975-444.

 

FOTO: Problemabfälle wie Farben, Lacke und Batterien werden im Kreis Ahrweiler an 29 Haltepunkten des Schadstoffmobils abgeholt und fachgerecht entsorgt.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.10.2011

<< zurück