BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bundeswehrreform: „Eine gute und eine schlechte Nachricht“

Landrat Dr. Jürgen Pföhler sieht in den Standortentscheidungen im Zuge der Bundeswehrreform „eine gute und eine schlechte Nachricht für den Kreis Ahrweiler“. Der Standort Grafschaft-Gelsdorf sei gesichert. Die Schließung des Standortes Bad Neuenahr-Ahrweiler hingegen sei „eine ganz bittere Pille“. „Wir brauchen jetzt schnellstmöglich Klarheit über weitere Details, Perspektiven sowie Kompensationsmaßnahmen und Hilfen“, sagte Pföhler in einer ersten Stellungnahme. Der Bund und das Land Rheinland-Pfalz seien jetzt in der Pflicht.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.10.2011

<< zurück