BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Tourismus-Profil und Städte-Kooperationen eröffnen neue Chancen

VG Bad Breisig: Informationsreise führt Landrat Pföhler zu zehn Stationen in der Stadt und den Ortsgemeinden – Gewerbegebiet Goldene Meile mit Schlüsselfunktion

Die Verbandsgemeinde Bad Breisig hat sich auf vielen Gebieten positiv weiterentwickelt: Sie hat ihr touristisches Profil geschärft und nutzt die Chance von regionalen Kooperationen, für die Ansiedlung von Betrieben gibt es neue Perspektiven. – Diese Auffassung vertrat Landrat Dr. Jürgen Pföhler nach einem ganztägigen Informationsbesuch, der ihn gemeinsam mit Bürgermeister Bernd Weidenbach zu zehn Stationen durch die Stadt Bad Breisig und die drei Ortsgemeinden führte.

 

Pluspunkte im Tourismus seien eine „hochattraktive Uferpromenade in der Stadt“, die frisch renovierten Römerthermen oder überregional bekannte Veranstaltungen wie die Kulinarischen Wochen, das Brunnenfest und der Zwibbelsmarkt. Nach dem Verkauf des Kurhotels sei mit der neuen Tourist-Info im Erdgeschoss die bestmögliche Nachnutzung erreicht. Zusammen mit dem neuen Jugend- und Kulturbahnhof bringe dies neue Impulse für die Kurstadt. Wichtig nach Auffassung von Pföhler und Weidenbach ebenfalls: der Anschluss an die Tourismusorganisation „Romantischer Rhein“ sowie das touristische Netzwerk mit Bad Hönningen auf der anderen Rheinseite.

 

Beste Beispiele für Kooperationen seien die Städtegemeinschaft „Rhein-Meile-Aktiv“ mit Sinzig und Remagen, die Zusammenarbeit mit der Stadt Sinzig bei der Trinkwasserversorgung und die landsweit wegweisende Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Brohltal bei der Abwasserbeseitigung in einer gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts. Die Vorteile: ein gestärktes Wir-Gefühl, Kostensenkungen und eine nachhaltige Wirtschaftsförderung.

 

Die VG Bad Breisig verfüge über einen robusten Mittelstand, der das Rückgrat für Arbeitsplätze und Gewerbesteuern bilde. Die Expansionsmöglichkeiten zur Erschließung neuer Gewerbegebiete seien jedoch begrenzt. Folglich komme dem Gewerbegebiet Goldene Meile mit dem Bau der geplanten Brücke Nord eine Schlüsselfunktion zu. Bei diesem Vorhaben sagte Pföhler die „volle Unterstützung der Kreiswirtschaftsförderung“ zu.

 

Die Landrats-Rundreise über die zehn Stationen führte durch die Ortsgemeinden Waldorf, Gönnersdorf und Brohl-Lützing mit dem Ortsteil Niederlützingen, ins Gewerbegebiet Goldene Meile, zur Maschinenfabrik Bröhl und zur Feuerwehr in Brohl. Den Abschluss bildete ein Meinungsaustausch mit den politischen Spitzen der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinden.

 

Beeindruckt äußerte sich Pföhler über das Vereinsleben und das ehrenamtliche Engagement. Aktuelles Beispiel: der FC Rhenania Gönnersdorf mit seinem 100-jährigen Jubiläum. Der Kreis Ahrweiler erkenne dies an. In den vergangenen zehn Jahren seien aus dem kreiseigenen Vereinsförderprogramm 112.000 Euro für 93 Maßnahmen in der VG Bad Breisig geflossen. Im gleichen Zeitraum hätten die sieben Kindergärten als Personalkostenzuschüsse und für Sanierungsmaßnahmen 14,6 Millionen Euro erhalten. Für die Einrichtung der Ganztagsschule an der Lindenschule habe der Kreis 183.000 Euro bereitgestellt. Und: In die Kreisstraßen seien seit 2000 sechs Millionen Euro investiert worden, unter anderem in den Ausbau der K 48 von Waldorf nach Oberbreisig und in die Eifelstraße.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.10.2011

<< zurück