BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Die Biologie als Multimedia-Center

Gymnasium Adenau hat neue Nawi-R├Ąume f├╝r 470.000 Euro ÔÇô Elektronische Tafeln an Computer angeschlossen

Der Kreis Ahrweiler hat das Erich-Klausener-Gymnasium in Adenau mit neuen Unterrichtsr├Ąumen f├╝r die naturwissenschaftlichen F├Ącher ausgestattet. Die sechs Fach- und Lehrr├Ąume wurden f├╝r jeweils 32 Sch├╝ler auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Biologier├Ąume verf├╝gen ├╝ber interaktive elektronische Tafeln, an denen sich mikroskopische Bilder ├╝ber Computeranschl├╝sse digital verarbeiten lassen.

 

Bei einem gemeinsamen Unterrichtsbesuch mit Schulleiterin Christa Killmaier-Heimermann ├╝bergab Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler die Nawi-R├Ąume offiziell an die Schule. Die Gesamtsanierung lief ├╝ber drei Jahre in drei Bauabschnitten und hat 470.000 Euro gekostet. ÔÇ×Sehr gut angelegtes GeldÔÇť, wie Pf├Âhler mit Blick auf die Bildung und die Zukunfts-Chancen der Jugendlichen im Adenauer Raum sagte.

 

Die R├Ąume haben auf 660 Quadratmetern neue Bodenbel├Ąge erhalten, in der Chemie liegen Fliesenb├Âden. Au├čerdem wurde die Schule mit einer neuen Ruf- und Evakuierungsanlage f├╝r zus├Ątzliche 49.000 Euro ausgestattet, durch die Pausensignale, Durchsagen und Alarmmeldungen ├╝bermittelt werden. Die Sanierungsarbeiten an der Au├čentreppe (35.000 Euro) haben begonnen.

 

Zu den Nawi-Klassen: Die R├Ąume f├╝r Chemie und f├╝r Physik enthalten Versorgungssysteme, die unter der Decke installiert sind und die Sch├╝lerarbeitspl├Ątze mit Anschl├╝ssen f├╝r Gas, Strom und EDV-Netzwerke mit Zugriff auf das Internet beliefern. Zur Ausstattung geh├Âren ferner Beamer, wei├če Tafeln zur Beschriftung mit Filzstiften und eine neue Beleuchtung.

 

Die Biologier├Ąume erwecken den Eindruck eines Multimedia-Centers. Die elektronischen Tafeln sind an Computer angeschlossen. Damit k├Ânnen Tafelbilder gespeichert, an die Sch├╝ler verschickt und in der n├Ąchsten Stunde aufgerufen werden; Computeranimationen lassen sich an den Tafeln von Lehrern und Sch├╝lern steuern; dabei werden selbsterstellte mikroskopische Bilder digital verarbeitet, nachgezeichnet und beschriftet. Und: An solchen Computertafeln erstellte Unterrichtseinheiten k├Ânnen im Internet gespeichert werden und sind damit f├╝r die Benutzer abrufbar.

 

Die interaktiven Wandtafeln erm├Âglichen den Zugriff auf 6.000 Bilder und Animationen. Sie agieren mit allen g├Ąngigen Programmen, beispielsweise f├╝r Pr├Ąsentationen, Texte und Tabellenkalkulationen. Erfreulicher Nebeneffekt: Die Sch├╝ler lernen den Umgang mit Kommunikations- und Pr├Ąsentationsmethoden.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.11.2011

<< zurück