BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis genehmigt Funkmast Rodder mit Auflagen

Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat den Funkmast in Rodder (Verbandsgemeinde Adenau) unter Auflagen genehmigt, weil darauf nach dem Baugesetzbuch des Bundes ein Rechtsanspruch besteht. Das Kreisbauamt erteilte die Genehmigung in enger Abstimmung mit der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord in Koblenz, der Bundesnetzagentur, der Gewerbeaufsicht und der Naturschutzbehörde.

 

Die Ortsgebundenheit des beantragten Standortes rund 230 Meter westlich von Rodder sei begründet und nachgewiesen. Das Land Rheinland-Pfalz als Bauherr des Funkmastes müsse mehrere Auflagen einhalten, etwa Abstandsflächen und Vorgaben des Naturschutzes. Die Einrichtung am Standort „Auf der Warte“ sei wegen des Digitalfunks auch wichtig für Feuerwehr und Rettungskräfte, teilte die Kreisverwaltung weiter mit. Eine Bürgergemeinschaft hatte sich gegen die Errichtung des Mastes ausgesprochen.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 09.12.2011

<< zurück