BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Steigenberger-Spendenmarke: 26.000 Euro für „Nachbar in Not“

Das Steigenberger Hotel Bad Neuenahr bleibt einer der zuverlässigsten Spender für den Hilfsfonds des Kreises Ahrweiler „Nachbar in Not“. Jetzt kommt ein weiterer Geldbetrag für Menschen hinzu, die ohne eigenes Verschulden in finanzielle Not geraten sind und die keine anderweitige Unterstützung erhalten.

 

Einen Scheck über 3.000 Euro überreichten Direktor Michael Hattenhauer und Marketingleiterin Ulrike Rast-Hermanns an Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Damit erreicht Steigenberger die Spendenmarke von rund 26.000 Euro, die das Kurstadthotel seit 1999 alleine für „Nachbar in Not“ bereitgestellt hat. Der Landrat dankte den Spendern und hob deren „großes und kontinuierliches soziales Engagement“ hervor. Der jüngste Betrag kam bei den beiden Silvestertombolas im Großen Saal des Kurhauses und der Hotelhalle zusammen.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.03.2012

<< zurück