BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Landrat trifft Schützen

Kreis hilft in Weibern beim neuen Schießstand

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Weibern baut sich einen neuen Luftgewehr-Schießstand an die Schützenhalle. Weil die Vereinsmitglieder um ihren Brudermeister Werner Pung und seine Stellvertreterin Claudia Braun dies in Eigenleistung tun, hilft der Kreis Ahrweiler mit einem Zuschuss aus dem Förderprogramm für Vereine und das Ehrenamt.

 

In Begleitung von Brohltal-Bürgermeister Johannes Bell und Weiberns Ortsbürgermeister Peter Josef Schmitz besuchte Landrat Dr. Jürgen Pföhler die Schützen, um sich an der Baustelle über das Projekt zu informieren. Dabei überreichte er den Zuschussbescheid über 5.000 Euro. Dabei handelt es sich um den Höchstbetrag aus dem Vereinsfördertopf, der für größere Baumaßnahmen auf einem Vereinsgelände ausgezahlt werden kann. „Gut angelegtes Geld“, meinte der Landrat vor allem mit Blick auf die aktive Jugendarbeit der Weiberner Schützen.

 

Der Verein hatte in den Jahren 2002, 2006 und 2011 bereits Zuschüsse aus dem kreiseigenen Förderprogramm erhalten. Damals ging es um insgesamt rund 2.000 Euro für einen Kanalanschluss an die Schützenhalle sowie den Kauf von Zugbahnen, Gewehrständern und Gewehren.

 

Infos zur Vereinsförderung des Kreises Ahrweiler: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641.975-583, Fax 02641.975-7583; E-Mail: Annette.Konrads@kreis-ahrweiler.de, Internet: www.kreis-ahrweiler.de („Vereine & Sport“).

 

Foto: Am Vereinsheim der Schützen in Weibern wird angebaut – der Kreis Ahrweiler hilft: Dr. Jürgen Pföhler (v.l.), Werner Pung, Claudia Braun, Johannes Bell und Peter Josef Schmitz.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.03.2012

<< zurück