BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Häusliche Gewalt wird in Familie weitergegeben

„Runder Tisch“ rückt Thema Gewalt und Gesundheit in den Fokus – Neues Logo vorgestellt

„Zwischen 20 und 40 Prozent der Kinder, deren Mütter Opfer von häuslicher Gewalt sind, werden als Erwachsene selbst zum Täter oder Opfer.“ Mit dieser erschreckenden Bilanz informierte Dr. Gerda Wild vom Gesundheitsamt jetzt den „Runden Tisch Kreis Ahrweiler gegen Gewalt“. Im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung stand die Frage: Welche Auswirkungen haben Gewalterlebnisse von Müttern auf deren Kinder?

 

Die mehr als 30 Mitgliedsorganisationen am Runden Tisch – unter anderem Polizei, Fachkliniken, Hilfeeinrichtungen für Frauen sowie der Arbeitskreis mit Kommunalpolitikerinnen „Keine Gewalt gegen Frauen“ – wollen in diesem Jahr ihre Zusammenarbeit mit dem Gesundheitswesen verstärken.

 

Mit der Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin Dr. Wild berichtete jetzt eine Expertin aus ihrem beruflichen Alltag. Vor allem die Mütter von jüngeren Kindern gingen davon aus, ihre Kinder würden nichts bemerken oder schnell wieder vergessen, so Wild. Doch selbst auf ungeborene Kinder wirke sich die Gewalt durch die ausgeschütteten Stresshormone der Mütter aus. Wild: „Häusliche Gewalt wird in der Familie weitergegeben. Dies bedeutet für Ärzte, Therapeuten und Pädagogen, genau hinzusehen, ob bei Kindern mit Entwicklungsstörungen nicht auch familiäre Gewalt die Ursache sein könnte.“

 

Neben diesem Fachbericht gab es bei dem Treffen ein zweites Thema: Der Runde Tisch hat jetzt ein neues Logo. Der Entwurf von Ella Zöllner, Anna Schymaniuk und Stefan Strebel wurde in einem Wettbewerb der Medienklasse der Berufsbildenden Schulen Bad Neuenahr-Ahrweiler ausgewählt. Gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten des AW-Kreises, Rita Cackovic, präsentierte die BBS-Truppe das von ihnen gestaltete Markenzeichen beim jüngsten Treffen des Rundes Tisches.

 

Foto:

Ernstes Thema, große Runde: Rita Cackovic (stehend von links), Ella Zöllner, Anna Schymaniuk und Stefan Strebel präsentierten das neue Logo des „Runden Tisches Kreis Ahrweiler gegen Gewalt“.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.04.2012

<< zurück