BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Zahlreichen Familien zu den eigenen vier Wänden verholfen

Hans-Gerd Königs geht nach 44 Berufsjahren beim Kreis in den Ruhestand

Mit Hans-Gerd Königs tritt ein Mitarbeiter der Kreisverwaltung Ahrweiler in den Ruhestand, der zahlreichen Menschen im Kreisgebiet – überwiegend jungen Familien mit Kindern – zum eigenen Heim verholfen hat. Königs gelte als hochgeschätzter Experte der Wohnungsbauförderung, betonte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei dessen Verabschiedung. Dazu zählten umfangreiche Rechtskenntnisse und technisches Verständnis.

 

Breite Schichten der Bevölkerung mit bezahlbarem Wohnraum zu versorgen, das war und ist der Sinn des sozialen Wohnungsbaus. So stellt das Land Rheinland-Pfalz zinsvergünstigte Darlehen zum Bauen, Kaufen und Renovieren von Häusern und Wohnungen bereit. Bearbeitet werden die Anträge in der Kreisverwaltung. Und zwar seit 1981 maßgeblich von Hans-Gerd Königs, der 1968 als Verwaltungsfachangestellter beim AW-Kreis begann. Seither hat er geholfen, mehrere Tausend Familien und Gebäude in die staatliche Förderung aufzunehmen. Die Fördergelder sind unter anderem abhängig vom Einkommen und der Zahl der Kinder.

 

Zeitgleich mit seinem 60. Geburtstag steigt Königs jetzt in die aktive Phase seiner Altersteilzeit ein. Der gebürtige Kölner, der in Remagen-Kripp wohnt und Musikliebhaber ist, hält sich als aktiver Tischtennisspieler und Freizeitradsportler fit. – An welche Begebenheiten aus seinen 44 Berufsjahren erinnert er sich mit einem Schmunzeln? Königs: „Wenn Familien mit ihrem Antrag so lange warteten, bis das nächste Kind unterwegs war. Dann gab es höhere Fördersätze.“

 

Foto: Abschied mit Dankurkunde und dem Glaswappen des Kreises Ahrweiler: Hans-Gerd-Königs (3.v.l.) mit Kollegen und Landrat Dr. Jürgen Pföhler (l.).

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.04.2012

<< zurück