BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Schulen erhalten Freitickets für Frauenfußball

SC 07 Bad Neuenahr lädt zwölf Kreis-Schulen ein – Bitte anmelden

Die Schülerinnen und Schüler der zwölf Schulen in Trägerschaft des Kreises Ahrweiler können das Heimspiel des Frauenfußball-Bundesligisten SC 07 Bad Neuenahr am Pfingstmontag gegen Bayer 04 Leverkusen kostenlos besuchen. Dieses Angebot unterbreiten der SC 07 mit Präsident Bernd Stemmeler und der Kreis Ahrweiler mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler den Kindern und Jugendlichen.

 

Beim Frauen- und Mädchenfußball hat der Kreis Ahrweiler mit dem SC 07 Bad Neuenahr ein bundesweites Aushängeschild zu bieten. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland 2011 gab es ausverkaufte Stadien und bei den Spitzenspielen bis zu 15 Millionen Fernsehzuschauer. – Die Frage ist: Kann man die Beliebtheit des Frauen- und Mädchenfußballs im Kreis Ahrweiler noch verbessern? Wie lassen sich mehr Mädchen für Fußball begeistern?

 

Die jetzige Sponsoring-Aktion des Bundesligisten, die der Kreis in seine Schulen trägt, soll den Frauen- und Mädchenfußball generell fördern. Dies geschehe im Sinne aller Sportvereine im AW-Land, die entsprechende Angebote unterbreiten, betonen Pföhler und Stemmeler.

 

Zur Organisation: Das Bundesligaspiel findet statt am Pfingstmontag, 28. Mai, 14 Uhr, im Apollinarisstadion Bad Neuenahr (Kreuzstraße 110). Alle Schülerinnen und Schüler der Kreisschulen plus eine Begleitperson erhalten ein kostenloses Ticket, ebenso die Lehrer. Anfahrt und Verpflegung sind selbst zu organisieren. Die Schulen sollen ihren Ticketbedarf abfragen und die Anmeldungen möglichst gebündelt an den SC 07 weiterleiten. Von dort wird die entsprechende Anzahl der Freitickets direkt an die Schule gesendet.

 

Aus Kapazitätsgründen richtet der SC 07 sein Angebot in einer ersten Aktion an alle Kreisschulen. Dies sind fünf Förderschulen, sechs weiterführende Schulen und die Berufsbildende Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Förderschulen: Burgweg-Schule in Burgbrohl, Janusz-Korczak-Schule in Sinzig, Nürburgring-Schule in Wimbach, Don-Bosco-Schule und Levana-Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Bei den sechs weiterführenden Schulen ab der fünften Klasse handelt es sich um das Rhein-Gymnasium in Sinzig, das Are-Gymnasium und das Peter-Joerres-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler, das Erich-Klausener-Gymnasium in Adenau, die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler sowie die Realschule plus und Fachoberschule Adenau.

 

Das Angebot gilt nur bei Voranmeldung. Anmeldeschluss ist der 18. Mai. Kontakt: SC 07 Bad Neuenahr, Geschäftsstelle, Denise Gorges, Ruf 02641.205489, Fax 02641.208429, E-Mail geschäftsstelle@sc07badneuenahr.de.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.04.2012

<< zurück