BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Wohnformen im Alter: Mobile Berater gesucht

Wer bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes Leben führen möchte, sollte sich frühzeitig mit diesem Thema beschäftigen. Mobile Berater vor Ort helfen dabei. Solche Berater werden gesucht. Die Kreisverwaltung Ahrweiler nennt Einzelheiten.

 

Das Mainzer Sozialministerium führt das Projekt „Mobile Beratung für neue Wohnformen in Rheinland-Pfalz“ fort und fördert die Ausbildung der mobilen Teams. Die Ehrenamtlichen werden gezielt auf ihre spätere Beratungstätigkeit vorbereitet. Eine Schulung am 22. und 23. Mai sowie am 21. und 22. August 2012 liefert einen Überblick zu neuen Wohnformen für Jung und Alt. Dazu zählen moderne Pflegeeinrichtungen, gemeinschaftliche Wohnformen, die ambulante Pflege sowie nachbarschaftliche Netzwerke.

 

Nach Abschluss der Basisschulung werden die Berater regelmäßig weitergebildet. Koordiniert werden die Teams über regionale Anlaufstellen, die es derzeit in Bad Ems, Landau und Trier gibt. Die Landesarbeitsgemeinschaft Gemeinschaftliches Wohnen Rheinland-Pfalz setzt das Projekt um. Dort gibt es weitere Infos: E-Mail mobile-beratung@lag-gewo-rlp.de, Ruf 06323.988738.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.04.2012

<< zurück