BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Altbausanierung wird gefördert

Modernisierungsprogramm 2012 für Mietwohnungen und Eigenheime – 1,7 Prozent Zinsen

Das Land Rheinland-Pfalz fördert erneut die Altbausanierung in Mietwohnungen und selbst genutzten Eigenheimen. Die Kreisverwaltung Ahrweiler nennt Einzelheiten.

 

Gefördert wird die Modernisierung bestehender Wohnungen. Das gilt vor allem für Maßnahmen, die nachhaltig Energie und Wasser einsparen. Hierzu zählen der Ersatz von Heizkesseln, wenn mindestens 20 Prozent Energie gespart wird, Wärme dämmende Fenster, Solaranlagen zur Brauchwassererwärmung sowie die vollständig neue Installation und der behindertengerechte Umbau.

 

Bei förderfähigen Kosten zwischen 2.000 Euro (Mindestbetrag) und 10.000 Euro (Höchstbetrag) erfolgt die Projektförderung durch einen Investitionszuschuss in Höhe von 25 Prozent. Bei einer Wohnung mit einem größeren Investitionsvolumen (ab 10.000 Euro) wird über ein zinsverbilligtes Kapitalmarktdarlehen gefördert, das die Hausbank im Zinsgarantieprogramm bereitstellen kann. Die aktuellen Konditionen: 1,70 Prozent Zins für die ersten fünf Jahre, dann 2,50 Prozent Zins für fünf Jahre und 3,70 Prozent Zins für weitere fünf Jahre.

 

Bei Mietwohnungen in den Stadtgebieten von Bad Neuenahr-Ahrweiler, Remagen und Sinzig darf die Kaltmiete nach Durchführung der Arbeiten nicht mehr als 5,40 Euro pro Quadratmeter betragen, bei allen anderen Kommunen im Kreisgebiet nicht mehr als 4,65 Euro pro Quadratmeter. Die Förderung bei selbst genutzten Wohnungen ist einkommensabhängig. – Weitere Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Melanie Koch, Ruf 02641.975-290, E-Mail melanie.koch@kreis-ahrweiler.de.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.05.2012

<< zurück