BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Förderer: Kreis hilft Grundschule „Am Maar“

Niederdürenbach: 3.600 Euro aus AW-Vereinsprogramm für neuen Schulhof

Der Kreis Ahrweiler fördert auch Fördervereine. Voraussetzung: das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder. Jüngstes Beispiel: der Förderverein der Grundschule Niederdürenbach. Dort kümmern sich die Eltern und Freunde der Schule „Am Maar“ vor allem um den Schulhof, den sie neu gestalten.

 

Für dieses Vorhaben - aktuell geht es um eine Kletterstrecke und eine Wellenrutsche - gibt es rund 3.600 Euro aus dem AW-Förderprogramm für Vereine und das Ehrenamt. „Wir wissen den Einsatz der Vereinsmitglieder sehr zu schätzen“, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler dem Vorsitzenden Sascha Pütz. Viele Maßnahmen in den Dörfern und Städten würden durch die Finanzhilfen des Kreises ans Laufen gebracht, ergänzte Pföhler gegenüber Schulleiterin Anette Rasch, Brohltal-Bürgermeister Johannes Bell und Ortsbürgermeister August Henn.

 

Die Schülerinnen und Schüler aus Niederdürenbach, Oberzissen, Oberdürenbach, Galenberg und Brenk freuen sich über die Aktivitäten des Fördervereins, der 1988 von 20 Grundschuleltern gegründet wurde und mittlerweile mehr als 100 Mitglieder zählt. Der Verein hat zahlreiche Anschaffungen und Unternehmungen ermöglicht, auf die Schüler und Lehrer sonst hätten verzichten müssen.

 

Infos zum Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641.975-583, Fax 02641.975-7583; E-Mail: Annette.Konrads@kreis-ahrweiler.de, Internet: www.kreis-ahrweiler.de („Kultur & Vereine“).

 

Foto: Reges Treiben an der Grundschule Niederdürenbach: Der Kreis Ahrweiler mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler unterstützt den dortigen Förderverein.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.05.2012

<< zurück