BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

80 Tonnen Dreck kamen weg

Bilanz: 1.700 Helfer sammelten - Landrat dankt Helfern

Getränkedosen im Wald, Plastiktüten am Straßenrand: Der „Dreck-weg-Tag“ 2012 im Kreis Ahrweiler lief über mehrere Wochen. 1.700 Freiwillige aus 78 Gemeinden, Vereinen und Verbänden haben angepackt.

 

„Die tatkräftige Unterstützung der vielen Helfer zeigt, dass unseren Bürgern eine saubere Umwelt sehr am Herzen liegt“, freut sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler über das Engagement bei der Saubermach-Aktion und richtet einen ausdrücklichen Dank an die ehrenamtlich Aktiven. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) zieht die Bilanz: 80 Tonnen Müll wurden diesmal in Feld und Flur oder an Parkplätzen eingesammelt. Die Entsorgung in Containern sowie per Selbstanlieferung kostete 14.500 Euro.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.06.2012

<< zurück