BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bahnhof Ahrweiler: Pföhler und Orthen begrüßen Baubeginn

Der Ahrweiler Bahnhof wird modernisiert. Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Guido Orthen, Bürgermeister der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, begrüßen die Ankündigung der Deutschen Bahn (DB), wonach der erste Spatenstich für die Bauarbeiten am 25. Juli geplant ist.

 

„Es hat lange gedauert, aber das Bohren dicker Bretter lohnt sich jetzt“, erklären beide im Vorfeld des Baubeginns. Seit 2005 hätten die Verantwortlichen von Stadt, Kreis und dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV) die Bahn nachdrücklich aufgefordert, die Einstiegsmöglichkeiten in die Wagen und das äußere Erscheinungsbild des Geländes zu verbessern.

 

Bürgermeister Orthen: „Immer wieder haben sich Bürgerinnen und Bürger aber besonders auch unsere vielen Besucher und Gäste über den Zustand des Bahnhofs negativ geäußert. Das hat nun hoffentlich bald ein Ende.“

 

Landrat Pföhler: „Es ist allerhöchste Zeit, dass unsere Mitbürger und die vielen Touristen jetzt endlich auch in Ahrweiler eine moderne, kundenfreundliche Servicestation vorfinden.“

 

Die DB Station & Service AG - Bahnhofsmanagement Koblenz, eine Tochtergesellschaft der DB, hat jetzt angekündigt, dass „an der Verkehrsstation des Bahnhofs Ahrweiler Modernisierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit sowie ein Ausbau der barrierefreien Verkehrsstation durchgeführt werden.“

 

Pföhler und Orthen sprechen von einem „tatkräftigen Engagement des SPNV Nord“, namentlich von dessen früherem stellvertretenden Geschäftsführer Stephan Pauly, der sich über Jahre vehement für den Ahrweiler Bahnhof eingesetzt habe.

 

„Mich freut vor allem, dass nach so langer Zeit der Vorbereitung und der Planung die Ahrtalbahn erneut um einen erheblichen Anteil der Infrastruktur modernisiert wird und gerade mobilitätsbehinderte Menschen, die heute von der Nutzung des Schienennahverkehrs in Ahrweiler nahe zu völlig ausgeschlossen werden, alsbald integriert sind und diesen neuen Bahnhof ab Frühjahr 2013 barriere- und hindernisfrei nutzen können. Nicht alleine für geh- und sehbehinderte Menschen, Kunden mit Fahrrädern oder Eltern mit Kinderwagen, sondern für alle Nutzer wird der Zugang zu den modernen Triebwagen der Ahrtalbahn ganz erheblich verbessert!“, so Stephan Pauly, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM) in Koblenz.

 

Dr. Thomas Geyer, Verbandsdirektor des SPNV-Nord, betont: In Verbindung mit den für Dezember 2013 vorgesehenen Angebotsverbesserungen auf der Ahrtalbahn (neue Fahrzeuge und Angebotsausweitungen) gehört die Sanierung der Verkehrsstation Ahrweiler zu den wichtigsten Maßnahmen für eine weitere Attraktivierung des Rheinland-Pfalz-Taktes im Norden von Rheinland-Pfalz.“

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.07.2012

<< zurück