BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Neue Forschungsgelder für Unternehmen und Institute

Die Europäische Union stellt neue Forschungsgelder bereit. Die aktuelle Ausschreibung zum 7. EU-Forschungsrahmenprogramm umfasst 10 Milliarden Euro und richtet sich an Unternehmen, Hochschulen und Forschungsinstitute. Darauf weist die Kreisverwaltung Ahrweiler hin.

 

Das Programm soll neue Erkenntnisse und Technologien für innovative Produkte und Dienstleistungen unterstützen. Das EU-Programm läuft bis 2013 und ergänzt nationale Förderprogramme. Insgesamt stehen 50,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung bereit.

 

Ansprechpartner sind:

  • Werner Pilsner, Enterprise Europe Netwerk - Büro in Kaiserslautern, Ruf 0631.31668-15 oder pilsner@img-rlp.de
  • David Doerr, Nationale Kontaktstelle der EU für Projekte im Bereich Verkehr (Fahrzeuge), Ruf 0221.806-4156 oder david.doerr@de-tuv.com
  • Peter Schneider, Nationale Kontaktstelle der EU für Produktionstechnologien, Ruf 0721.608-29070 oder peter.schneider@kit.edu.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 10.08.2012

<< zurück