BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Wir setzen auf Kontinuität“

Tino Hackenbruch übernimmt Wirtschaftsförderung

Tino Hackenbruch ist neuer Abteilungsleiter für Wirtschaftsförderung in der Kreisverwaltung Ahrweiler. Landrat Dr. Jürgen Pföhler ernannte ihn als Nachfolger von Guido Nisius, der die Leitung der Finanzabteilung und des Eigenbetriebs Schul- und Gebäudemanagement übernommen hat. Der 35-jährige Hackenbruch habe bereits sieben Jahre in der Kreiswirtschaftsförderung gearbeitet, erklärte Pföhler und ergänzte: „Wir setzen auf Kontinuität.“

 

Nach seinem Dienstbeginn beim Kreis 1998 wurde Hackenbruch ab 2001 beim Abfallwirtschaftsbetrieb eingesetzt. Zuvor war der gelernte Steinmetz, der aus Weibern stammt, bei einem Telekommunikationsverband angestellt. Anschließend studierte er Verwaltungsbetriebswirtschaft und legte ein Fernstudium im Bereich Betriebswirtschaft ab.

 

Die Aufgabengebiete der AW-Wirtschaftsförderer umfassen unter anderem die Betreuung ansässiger Firmen und den Service für neue Unternehmer und Investoren im Kreisgebiet, die Vermittlung von Kontakten zu Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, Kammern und Verbänden, ferner die Zusammenarbeit mit der Fachhochschule RheinAhrCampus in Remagen sowie die Senior Experten Kreis Ahrweiler, die Existenzgründern auf die Beine helfen möchten. Zu den thematischen Schwerpunkten zählen der Breitbandausbau und das Internet.

 

Foto: Tino Hackenbruch

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 17.08.2012

<< zurück