BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Jugendamt sucht weiter Pflegeeltern

Kind in der Familie aufnehmen – Infoveranstaltung für Interessierte

Das Kreisjugendamt Ahrweiler sucht weiter Pflegeeltern. Am 6. September findet eine Informationsveranstaltung für Interessierte statt.

 

Kinder werden in Pflegefamilien vermittelt, wenn die leiblichen Eltern eine Erziehung zum Wohl des Kindes nicht sicherstellen können. Das Jugendamt begleitet Pflegeeltern und Pflegekinder und berät alle Beteiligten im Erziehungsprozess.

 

Die Fachleute in Ahrweiler kooperieren mit mehreren Jugendämtern im Rhein-Sieg-Kreis. Bei der Unterbringung berücksichtigen die Jugendämter die individuellen Bedürfnisse jedes Kindes. Daher ist es wichtig, die passende Pflegefamilie zu finden.

 

Pflegekinder brauchen Menschen, die ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen besitzen. Sie sollten Verständnis und Toleranz für die besondere Situation, die Persönlichkeit und die Herkunft der Kinder haben. Zeit, Geduld und Belastbarkeit sind ebenfalls wünschenswerte Eigenschaften der Bewerber.

 

Pflegeeltern sind „Eltern auf Zeit“. Oft dauert diese Zeit bis zur Verselbstständigung der Kinder. Pflegeeltern erhalten ein Pflegegeld für den Unterhalt und die Erziehung der Kinder. Die Jugendämter unterstützen Pflegeeltern mit Gesprächen und Fortbildungen; in problematischen Situationen stehen sie den Pflegefamilien zur Seite.

 

Bei der Infoveranstaltuing am Donnerstag, 6. September, 19.30 Uhr, in Meckenheim (Im Ruhrfeld 16, Räume des Jugendamtes) geht es um persönliche und rechtliche Rahmenbedingungen und die Frage, wie man Pflegefamilie wird. Wer hat Interesse? Das Kreisjugendamt Ahrweiler hilft gerne:


 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.08.2012

<< zurück