BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Sozialhilfe für ältere Menschen

Infoveranstaltung beim Kreis - Bitte anmelden

„Was ist, wenn die Rente nicht ausreicht?“ „Ich möchte solange wie möglich in meiner eigenen Wohnung leben, wer hilft mir dabei?“. Solche Fragen tauchen auf, wenn ältere Menschen ihre sozialhilferechtlichen Ansprüche nicht kennen oder nicht geltend machen. Dabei geht es bei der „Grundsicherung im Alter“ und anderen Sozialleistungen für ältere Menschen nicht um Almosen, sondern um einen Rechtsanspruch.

Die Informationsveranstaltung „Übersicht zur Sozialhilfe für ältere Menschen“ soll Klarheit in dieses Thema bringen. Termin: Mittwoch, 24. Oktober, 17 bis 19 Uhr, Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Großer Sitzungssaal). Ausrichter sind die Kreisverwaltung als Betreuungsbehörde sowie die beiden Betreuungsvereine „Katholischer Verein für Soziale Dienste“ und „Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region“.

Karl-Heinz Porz, Leiter der Sozialbteilung der Kreisverwaltung, berichtet darüber, welche Hilfen für welchen Personenkreis infrage kommen, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und wo die einzelnen Hilfen beantragt werden können. Es handelt sich um eine allgemeine Infoveranstaltung. Daher können an diesem Abend keine Fragen zu Einzelfällen beantwortet werden. Hierfür bittet die Kreisverwaltung um Verständnis.

Anmeldungen werden erbeten bis 19. Oktober bei der Kreisverwaltung, Ruf 02641.975-424, Fax 02641.975-7424, E-Mail ralf.duengen@kreis-ahrweiler.de. Es gibt Platz für 80 Personen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.10.2012

<< zurück