BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Libellen und Frösche zwischen Kinderrasseln und Sklavenfesseln

Römische Eisenschmelze im Ahrweiler Wald: Kreis fördert Naturschutz-Idee

Mit einem Doppelzuschuss unterstützt der Kreis Ahrweiler den Förderverein für Archäologie und Museumskultur Bad Neuenahr-Ahrweiler für dessen Engagement im Ahrweiler Stadtwald. Dort pflegt der Verein die Anlage einer römischen Eisenschmelze aus dem 1. bis 4. nachchristlichen Jahrhundert.

Der Verein leiste einen „wichtigen Beitrag für die Erhaltung von Kulturlandschaften und zugleich von Biotopen", sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler den beiden Vereinsvorsitzenden Eva-Maria Kreuter und Dr. Wilbert Herschbach. Folglich habe der Kreis je 5.000 Euro bezuschusst - aus dem Förderprogramm Ländlicher Raum und aus Mitteln des Naturschutzes. Macht zusammen 10.000 Euro.

Das aktuelle Projekt: Mit der geplanten naturnahen Wiederherstellung des Wasserbeckens vor der Maueranlage entsteht ein Lebensraum für Wasser-Tierarten wie Libellen, Frösche und weitere Amphibien. Pföhler: „Diese Idee wird das Areal ökologisch aufwerten. Der Verein schafft ein neues Biotop."

Die römische Eisenschmelze im Ahrweiler Stadtwald war zuletzt in den 1960er Jahren von Archäologen der Universität Bonn erforscht worden. Zwischenzeitlich geriet sie in Vergessenheit und wuchs zu. Die Kreisverwaltung bezog die Anlage von 1998 bis 2001 in das Naturschutzprojekt „Historische Straße" ein. Durch Schautafeln, Ausstellungen, Veranstaltungen und eine Broschüre rückte das Areal neu ins Licht der Öffentlichkeit. Die Initiative des Fördervereins für Archäologie und Museumskultur bringt einen weiteren Schub.

In dem Waldstück existierten ein antiker Handwerksbetrieb und eine römische Wohnung. Unter den Fundstücken sind Kinderrasseln und Sklavenfesseln. Die Fundstelle liegt zwischen Ahrweiler und Ramersbach. Sie ist über den Wanderweg der Historischen Straße vom Wanderparkplatz an der L 84 aus zu erreichen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 19.10.2012

<< zurück