BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Fußball-Künstler und Karate-Kämpfer

Dankeschön-Abend des Sports 2012 - Landrat: „Vereine funktionieren nicht ohne Ehrenamt“ - Bundesligisten und Balletttänzer im Programm, Schalke gegen Gladbach im Gewinntopf

40.000 Mitglieder, 200 Sportvereine - und einmal im Jahr die dort ehrenamtlich Aktiven zu einem unterhaltsamen Abend einladen. Das möchte der Kreis Ahrweiler mit dem jährlichen Dankeschön-Abend des Sports. Dessen 11. Auflage steht jetzt an: Am Freitag, 9. November, 18.30 Uhr, in der Rheinhalle Remagen (Simrockweg 2), ist es soweit.

Auf dem Programm stehen Bundesligisten und Balletttänzer, Fußball-Künstler, Karate-Kämpfer und Comedy. Und ein Gewinnspiel mit mehreren Hauptpreisen: einer Drei-Tage-Reise für zwei Personen nach Leipzig, VIP-Tickets für das Fußball-Bundesligaspiel des FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach, Spargutscheine der Kreissparkasse Ahrweiler von 250 Euro und 100 Euro oder Eintrittskarten für das Arp Museum Bahnhof Rolandseck mit entsprechenden Katalogen.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der die Sportvereine zwischen Gelsdorf und Wassenach sowie zwischen Oberwinter und Dorsel eingeladen hat, sagt: „Vereine funktionieren nicht ohne Ehrenamt. Vorstandsmitglieder, Trainer und Betreuer kümmern sich um die Clubs, die Kindern und Jugendlichen sinnvolle und koordinierte Freizeitaktivitäten ermöglichen." Der Kreis Ahrweiler wisse den Wert dieser ehrenamtlichen Arbeit zu schätzen - mit entsprechenden Förderprogrammen oder dem Dankeschön-Abend des Sports.

Was wird in der Rheinhalle Remagen geboten?

  • Die Ballettschule Prima D. aus Niederzissen zeigt ein Repertoire aus Hip Hop, modernem und zeitgenössischem Tanz sowie Folklore.
  • Der Comedy-Auftritt „Trampolino" von Jean Ferry verspricht akrobatische und witzige Acts am Trampolin.
  • Anna Schäfer ist 15 Jahre und tanzt seit ihrem dritten Lebensjahr bei den Minimajoretten des Stadtsoldatenkorps Remagen. Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften ertanzte sie sich die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im November 2012.
  • Die Fußball-Künstler „United Freestyler", Adrian Fogel und Dominik Kaiser, sind bekannt unter anderem aus der TV-Staffel „Das Supertalent" oder als Trick-Double von Franz Beckenbauer. Die Ball-Akrobaten packen ihre Trickkiste aus.
  • Zu einem Bundesligaduell im Tore erzielen kommt es zwischen den Fußballerinnen des SC 07 Bad Neuenahr und den Handballerinnen des TuS Weibern, die jetzt als „Vulkan Ladies Koblenz/Weibern" firmieren. Autogrammstunde inklusive.
  • Die Twirling-Sticks haben sich mit ihren Tanzaufführungen seit Jahren einen Namen gemacht. Regional und überregional. In Remagen haben die Mädchen und Frauen ein Heimspiel.
  • Der TV Remagen unterhält eine Abteilung für Karate. Der international erfolgreiche Thomas Castillon und seine Mitstreiter möchten die Besucher des Sportabends für diesen Kampfsport interessieren.
  • Die Tanzschule Zettler aus Bad Neuenahr-Ahrweiler präsentiert Formationstänze. Im Juni dieses Jahres gewann die Tanzschule erneut den Titel bei den Deutschen Formationsmeisterschaften.

Die Sponsoren des Abends: Kreissparkasse Ahrweiler, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, RWE, Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz, Fußballverband Rheinland, Tönissteiner Privatbrunnen und Bitburger Brauerei.

Die Weingüter Franz Coels aus Ahrweiler und Stefan Kurth aus Bachem sowie der Partyservice der Metzgerei Friedrich aus Heppingen gehören zu den Lieferanten für den kulinarischen Part des sportlich-geselligen Abends.

Aus organisatorischen Gründen bittet die Kreisverwaltung um Rückmeldung, welche Vereine mit wie vielen Personen teilnehmen. Bitte Info an: Kreisverwaltung Ahrweiler, Vereine und Ehrenamt, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Fax 02641.975-537 oder Ruf 02641.975-583 oder E-Mail: Annette.Willerscheid@kreis-ahrweiler.de.

Foto: Fußball mit Köpfchen: Adrian Fogel zeigt in Remagen, welche Tricks er draufhat.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.10.2012

<< zurück