BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Josef Schmickler mit Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Seit 60 Jahren Stütze des Vereins- und Dorflebens in Heppingen - Kapelle auf der Landskrone renoviert

Josef Schmickler aus Heppingen ist mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz gewürdigt worden. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte ihm die von Ministerpräsident Kurt Beck verliehene Auszeichnung im Beisein von Guido Orthen, Bürgermeister der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der Geehrte habe mit seinem großen ehrenamtlichen Engagement enorme Verdienste erworben, sagte der Landrat bei einer Feierstunde im Historischen Sitzungssaal der Kreisverwaltung Ahrweiler.

Josef Schmickler gilt seit Jahrzehnten als Stütze des Heppinger Vereins- und Dorflebens. Seit mehr als 60 Jahren wirkt er als Kassierer im Vorstand des Mandolinen- und Quartettvereins „Ahrperle" Heppingen und ist bis heute aktiver Sänger. In der „Gemeinschaft der Ortsvereine e.V." und der Vorläuferorganisation „Ortskomitee Heppingen", einem Zusammenschluss der Heppinger Ortsvereine, gehört er seit deren Gründung 1955 zum Vorstand. Beim jährlichen Brezelfest auf der Landskrone wirkt er seit Jahrzehnten entscheidend mit. Der Verein ist auch Träger des Heppinger Bürgerhauses.

Beim Martinsfest zählt Schmickler zu den verlässlichen Größen, unter anderem bei der Fackelprämierung. Dem Pfarrgemeinderat der Kirchengemeinde St. Martin Heppingen stellte er sich über Jahre zur Verfügung.

Schmickler ist Gründungs- und Vorstandsmitglied im Verein der Förderer der Maria-Hilf-Wallfahrtskapelle auf der Landskrone. Das Dach der Kapelle wurde ab 2006 saniert und neu eingedeckt, jüngst wurde der Innenraum renoviert. Durch diese überwiegend ehrenamtlichen Arbeiten bleibt die aus dem 13. Jahrhundert stammende Kapelle für kommende Generationen erhalten.

Foto: Josef Schmickler (r.) mit Dr. Jürgen Pföhler während der Renovierungsarbeiten an der Maria-Hilf-Kapelle auf der Landskrone


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.11.2012

<< zurück