BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

40 Prozent Ganztagsplätze für 2013 angepeilt

Kindertagesstätten: 12 Millionen Euro Zuschüsse vom Kreis - Plätze für 4.500 Kinder

Im Kreis Ahrweiler kann die Quote der Ganztagsplätze in den Kindertagesstätten im kommenden Jahr auf 40 Prozent erhöht werden. Im Kreishaushalt 2013 stehen dafür weitere 110.000 Euro bereit.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler spricht von einer „Allianz aller Fraktionen im Kreistag, die die zusätzlich benötigten Haushaltsmittel bereitgestellt hat." Mehr Ganztagsplätze seien ein wichtiger Beitrag, um vor allem jungen Müttern die Möglichkeit zu bieten, Familie und Beruf zu vereinbaren. Jetzt seien die Kommunen und freien Träger der Kitas in der Lage, ihre Ganztagsplätze bedarfsgerecht auszubauen.

In den kreisweit 65 Kitas stehen derzeit rund 4.500 Betreuungsplätze bereit. 1.500 davon sind Ganztagsplätze mit Übermittagsbetreuung (33 Prozent). Diese Zahl kann 2013 um etwa 250 auf dann 1.750 Ganztagsplätze steigen, was rund 40 Prozent aller Plätze entsprechen würde. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren (2002) gab es im AW-Kreis noch 330 Ganztagsplätze.

Die zusätzlichen 110.000 Euro sind als Zuschüsse zu den Personalkosten vorgesehen, die vor allem wegen der längeren Öffnungszeiten entstehen. Für die Baukosten - Anbau neuer Gruppenräume, kleinkindgerechte Ausstattung der Einrichtungen für Kinder unter drei Jahren - stellt der Kreis 1 Million Euro an Zuschüssen bereit. Die Gesamtinvestitionen des Kreises für die Personal-, Sach- und Baukosten der Tagesstätten im kommenden Jahr: 12 Millionen Euro.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.12.2012

<< zurück