BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Auch Müllmänner feiern Weihnachten und Silvester

Wegen der Feiertage an Weihnachten und zum Jahreswechsel verschieben sich einige Termine der Müllabfuhr. Die Entsorgungsanlagen schließen an Heiligabend und Silvester früher. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) nennt Einzelheiten.

Aufgrund der zwei Weihnachtsfeiertage wird die Leerung der braunen Biotonnen und der schwarzen Restabfalltonnen zweimal verschoben: Die eigentliche Abfuhr am ersten Weihnachtstag wird vorgezogen. Die Leerungen verschieben sich um je einen Tag nach vorne, nämlich von Dienstag, 25. Dezember, auf Montag, 24. Dezember, und von Montag, 24. Dezember, auf Samstag, 22. Dezember.

Die Abfuhrtermine am zweiten Weihnachtstag verschieben sich um je einen Tag nach hinten, also von Mittwoch, 26. Dezember, auf Donnerstag, 27. Dezember, und so weiter sowie von Freitag, 28. Dezember, auf Samstag, 29. Dezember.

Wegen Neujahr verschiebt sich die Leerung in der 1. Kalenderwoche ebenfalls um je einen Tag nach hinten – also von Dienstag, 1. Januar, auf Mittwoch und so weiter sowie von Freitag auf Samstag.

Für die gelben Tonnen und das Altpapier gelten die im Abfallratgeber genannten Termine.

Das Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid" in Niederzissen, die Bauschuttdeponie Remagen-Kripp sowie die Umladestation Leimbach sind an Heiligabend und an Silvester bis 12 Uhr geöffnet.

Alle Abfall-Sammeltermine stehen auf den Internetseiten des AWB: www.awb-ahrweiler.de, „Sammeltermine". Die Verschiebungen durch Feiertage sind im Online-Kalender bereits für alle Abfallarten berücksichtigt. – Noch Fragen? AWB-Abfallberatung, Ruf 02641.975-222 und 975-444.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.12.2012

<< zurück