BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Blaue Tonne: Infos und Formular kommen mit Abfall-Gebührenbescheid

Neue Altpapiersammlung wird im Kreis Ahrweiler eingerichtet - Landrat: „Vorteile für alle Seiten“ - Eigene Service-Stelle - Änderungswünsche bitte schriftlich mitteilen

Die Einführung der Blauen Tonne für Altpapier im Kreis Ahrweiler nimmt konkrete Formen an. Die Bürger erhalten in Kürze Infos per Post.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler und AWB-Werkleiter Sascha Hurtenbach: „Altpapier ist mehr als Abfall, es ist ein wertvoller Rohstoff. Deshalb ist es konsequent, dass wir die bisherige Bündelsammlung zu einem zeitgemäßen System weiterentwickeln, das allen Seiten Vorteile bietet: Die Handhabe für die Bürger wird bequemer. Den Müllwerkern wird die Arbeit erleichtert. Außerdem rechnen wir mit steigenden Sammelmengen. Das bringt Mehreinnahmen, die letztlich wiederum den Gebührenzahlern zugute kommen."

Der nächste Schritt: Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) die Abfallgebührenbescheide 2013. Alle Eigentümer, Verwalter und Zustellbevollmächtigten von Privatwohnungen und Wohnhäusern erhalten zusammen mit dem Gebührenbescheid Informationen zur Einführung der Altpapiertonne. Außerdem liegt ein entsprechendes Antwortformular bei.

Auf diesem so genannten Zuteilungsvorschlag ist die vorgesehene Anzahl und Größe der Altpapierbehälter für das jeweilige Grundstück vermerkt. Die geplante Ausstattung mit Blauen Tonnen orientiert sich an der Anzahl der bereits vorhandenen Gelben Tonnen für Verkaufsverpackungen. Wer mit dem Vorschlag des AWB einverstanden ist, braucht nichts weiter zu tun. Die genannte Zahl der blauen Behälter wird dann automatisch ausgeliefert.

Die Auslieferung der neuen Behälter startet voraussichtlich Mitte des Jahres. Die Termine der Altpapiersammlung ändern sich dadurch nicht.

Wer Änderungswünsche oder Einwände gegen den Zuteilungsvorschlag hat, muss dies dem AWB binnen vier Wochen schriftlich mitteilen. Dazu füllt der Grundstückseigentümer das Formular aus und sendet es per Post oder Fax an den AWB zurück. Alternativ kann auch ein Online-Formular ausgefüllt werden, das zu finden ist unter www.awb-ahrweiler.de.

Eine Servicestelle übernimmt die Bearbeitung der Anfragen und Rückmeldungen zur neuen Blauen Tonne. In den ersten Wochen werden viele Anfragen erwartet. Der AWB bittet daher um Verständnis, wenn Telefone häufig belegt sind oder schriftliche Anfragen erst mir einiger Verzögerung beantwortet werden können. Bitte beachten: Die Mitarbeiter der AWB-Gebührenveranlagung können Fragen zur Altpapiertonne nicht beantworten.

Der AWB hat ein eigenes „Service-Team Blaue Tonne" eingerichtet: Ruf 0800.2528386 (kostenfrei), Fax 02636.8075757, E-Mail: blauetonne@kreis-ahrweiler.de, Internet: www.awb-ahrweiler.de.

Foto: Kommt im Kreis Ahrweiler: die Blaue Altpapier-Tonne


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.01.2013

<< zurück