BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Schüler erkunden Berufsperspektiven in Kreisverwaltung

Über die Berufsmöglichkeiten der Kreisverwaltung Ahrweiler haben sich 17 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Are-Gymnasiums während ihrer Studien- und Berufsorientierungswoche informiert. Die angehenden Abiturienten erhielten einen Vormittag lang Tipps über das Jobangebot und die Zukunftsperspektiven im Kreishaus.

Fachbereichsleiter Erich Seul und Personalchef Martin Braun gaben Hinweise zur Onlinebewerbung beim Kreis im Sommer 2013 sowie zu Tests und Vorstellungsgesprächen. Vanessa Wollmer berichtete von ihren Erfahrungen während der Ausbildung als Beamtenanwärterin: „Der Vorteil des dualen Fachhochschulstudiums ist es, Teil eines großen Teams zu sein und von Anfang an Praxiserfahrung zu sammeln. Mit meinem Abschluss ‚Bachelor of Arts’ konnte ich schon nach kurzer Einarbeitungszeit meine neue Aufgabe in der Wirtschaftsförderung übernehmen, weil ich die Verwaltung, die Aufgaben und die Kollegen bereits kannte."

Ausbildungsleiterin Eva Schaaf stellte das Studium „Soziale Arbeit" an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg vor, mit dem bei der AW-Kreisverwaltung seit 2010 eigene Sozialarbeiter insbesondere für den Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamtes ausbildet werden.

Bei einer Führung durchs Kreishaus lernten die Are-Schüler verschiedene Abteilungen und Arbeitsbereiche kennen, etwa den Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB), den Eigenbetrieb Schul- und Gebäudemanagement, das Jugendamt und die Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle. AWB-Mitarbeiter Christian Weidenbach warf mit den jungen Gäste einen Blick ins weitere Jahr 2013 und auf ein neues Vorhaben des AW-Kreises: Die Blaue Tonne für Altpapier kommt.

Ingrid Näkel-Surges, zweite stellvertretende Are-Schulleiterin, sowie ihre Lehrerkollegen Marco Müller und Alexander Hammes hatten die Studien- und Berufsorientierungswoche der Schule organisiert.

Foto: Eine der zahlreichen Arbeitsbereiche des Kreises Ahrweiler: der Abfallwirtschaftsbetrieb. Christian Weidenbach (vorne links) informierte die Are-Schüler über die Einführung der Blauen Tonne für Altpapier.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 01.02.2013

<< zurück