BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mit Konzept und Kulturdenkmal zur neuen Kreuzung

Insul betreibt ÔÇ×Dorferneuerung in vorbildlicher WeiseÔÇť - Kreis Ahrweiler f├Ârdert

Die Ortsgemeinde Insul hat einen weiteren Baustein bei der Dorferneuerung gesetzt. Die Kreuzung der Welsbachstra├če mit der Ahrstra├če wurde neu gestaltet. Unter anderem erhielt das dortige Steinkreuz - ein Kulturdenkmal aus dem Jahr 1796 - einen anderen Standort und ein angemessenes Umfeld.

Der Kreis Ahrweiler hat das Vorhaben, das mit f├Ârderf├Ąhigen Kosten von 12.700 Euro veranschlagt ist, mit rund 3.800 Euro bezuschusst. Es handelt sich um Geld aus dem F├Ârderprogramm L├Ąndlicher Raum. F├╝r Insul ist es der erste Zuschuss aus diesem kreiseigenen F├Ârdertopf.

Bei einem Besuch mit Hermann-Josef Romes, B├╝rgermeister der Verbandsgemeinde Adenau, sagte Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler zu Insuls Ortsb├╝rgermeister Ewald Nei├č: ÔÇ×Wir haben diese Idee sehr gerne unterst├╝tzt. Die Ma├čnahme ist f├Ârderf├Ąhig, weil sie durch b├╝rgerschaftliches Engagement ├╝berwiegend in Eigenleistung ausgef├╝hrt wurde."

Au├čerdem stellt die neu gestaltete Kreuzung eine Aufwertung des Orts- und Stra├čenbildes dar. Das Steinkreuz befindet sich jetzt auf einer bepflanzten Mittelinsel, die mit einer Randeinfassung aus Basalt-Pflaster umgeben wird. Die Stra├čenlaternen wurden neu angeordnet.

Die Kreisverwaltung betont, ÔÇ×dass Insul in vorbildlicher Weise Dorferneuerung betreibt." Die Schwerpunktgemeinde punkte auf allen Gebieten. Die ehemalige alte Schule werde in ein B├╝rgerhaus umgebaut, das Vereinen und Jugendlichen mit einem eigenen, vom Hauptgeb├Ąude getrennten Bereich zur Verf├╝gung stehe; hier liege der Anteil an Eigenleistung durch die B├╝rger bei 80.000 Euro.

Neu im Dorf seien auch der Kletterseilgarten am Sportplatz, das Umfeld an der Kapelle und ein Infoleitsystem in modernem Design. Attraktive Veranstaltungen spiegelten die Lebendigkeit und Vielseitigkeit der ÔÇ×Insulaner" wider. Die f├╝r Dorferneuerung zust├Ąndige Abteilung im Kreishaus best├Ątigt Insul eine ÔÇ×stetige konzeptionelle Weiterentwicklung".

Infos zum F├Ârderprogramm L├Ąndlicher Raum: Kreisverwaltung Ahrweiler, F├Ârderprogramme, Raymund Pfennig, Wilhelmstra├če 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641.975-443, Fax .975-7443, E-Mail Raymund.Pfennig@kreis-ahrweiler.de, Internet www.kreis-ahrweiler.de (ÔÇ×B├╝rgerservice", ÔÇ×F├Ârderprogramme", ÔÇ×F├Ârderung L├Ąndlicher Raum").

Foto: Altes Steinkreuz im neuen Umfeld: Insul hat die Kreuzung Welsbachstra├če / Ahrstra├če umgestaltet.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.02.2013

<< zurück