BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Das Schadstoffmobil kommt

Farben, Lacke, Altmedikamente, Altöl und Batterien wieder kostenfrei abgeben - Vorjahresbilanz: 60 Tonnen

ProblemabfĂ€lle können Anfang Mai bei der mobilen Sammlung wieder ordnungsgemĂ€ĂŸ entsorgt werden. Die erste der beiden Sammeltouren fĂŒr dieses Jahr im Kreis Ahrweiler beginnt am 6. Mai in der Verbandsgemeinde (VG) Bad Breisig und endet am 11. Mai in der VG Adenau. Darauf macht der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) aufmerksam.

Kreisweit werden 29 Haltepunkte angefahren, an denen die BĂŒrger ihre ProblemabfĂ€lle kostenfrei abgeben können. ProblemabfĂ€lle sind in erster Linie Farben, Lacke, Altöl, Klebstoffe, Pflanzenschutz- und SchĂ€dlingsbekĂ€mpfungsmittel, Batterien und Akkus. Die einzelnen Haltepunkte und Standzeiten stehen im Abfallratgeber (Seiten 18 bis 20) und im Internet (www.awb-ahrweiler.de, „Downloads").

In der VG Adenau entsteht eine Terminverschiebung: Im Abfallratgeber 2013 ist die Sammeltour fĂŒr Donnerstag, 9. Mai, angegeben. Allerdings fĂ€llt dieser Tag auf den Feiertag Christi Himmelfahrt. Diese Sammlung verschiebt sich daher auf Samstag, 11. Mai; die genannten Uhrzeiten und StandplĂ€tze bleiben gleich.

Aufgrund der positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre erwartet der AWB auch bei der jetzigen Sammlung großen Zuspruch der BĂŒrger und erhebliche Problemstoff-Mengen. Im Vorjahr wurden auf diesem Wege knapp 60 Tonnen eingesammelt.

Der AWB bittet die Anlieferer, sich rechtzeitig am jeweiligen Haltepunkt einzufinden. Die AbfĂ€lle werden in haushaltsĂŒblichen Mengen angenommen, wie es im Abfallratgeber erlĂ€utert ist (Seite 14). So ist die zĂŒgige Übergabe der Stoffe möglich, was die Wartezeiten im zumutbaren Rahmen hĂ€lt.

Die Schadstoffe dĂŒrfen nicht vorzeitig und unbeaufsichtigt an den Anfahrpunkten abgestellt werden. Dies wĂ€re eine Ordnungswidrigkeit. Die persönliche Übergabe der AbfĂ€lle ist wichtig, damit Informationen zum Inhalt der GefĂ€ĂŸe ĂŒbermittelt und das Material gefahrlos entsorgt werden kann. Wenn BehĂ€lter unbeaufsichtigt abgestellt werden, besteht unter anderem die Gefahr, dass andere Anlieferer oder Passanten sie versehentlich umstoßen.

Wer seine ProblemabfĂ€lle außerhalb der festen Sammeltermine loswerden möchte, kann sie zur stĂ€ndigen Annahmestelle beim Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid" in Niederzissen bringen. – Noch Fragen? Die AWB-Abfallberatung hilft gerne: Ruf 02641.975-444 und 975-222.

Foto: Alte Farben und sonstige ProblemabfÀlle gehören zum Schadstoffmobil. Anfang Mai gehtŽs wieder los.

 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.04.2013

<< zurück