BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Senioren-Netzwerk erhält Sonderpreis des Kreises Ahrweiler

Cafedienstgruppe betreibt „Herzstück“ des Mehrgenerationenhauses in Bad Neuenahr

Das Senioren-Netzwerk Bad Neuenahr-Ahrweiler hat den Innovationspreis aus dem Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Senioren erhalten. Die mit 1.500 Euro dotierte Auszeichnung würdigt insbesondere die Verdienste der Cafedienstgruppe. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte Urkunde und Preisgeld an Pfarrer Friedemann Bach von der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Neuenahr sowie Wolfgang Dämgen und Rainer Nennmann vom Senioren-Netzwerk.

Es handele sich um ein „besonders gelungenes, innovatives Projekt der Seniorenförderung", heißt es in der Urkunde. Bürgermeister Guido Orthen hatte das Senioren-Netzwerk für den Preis vorgeschlagen. Die Cafedienstgruppe bewirtet seit Februar 2010 zweimal in der Woche mit derzeit 27 Personen ehrenamtlich den Offenen Treff im Mehrgenerationenhaus (Weststraße in Bad Neuenahr).

Das Mehrgenerationencafe sei das „öffentliche Wohnzimmer" und das Herzstück des Mehrgenerationenhauses, heißt es aus der Stadtverwaltung. Es sei ein Ort der Begegnung sowie eine Informationsdrehscheibe, unter anderem mit Internetplätzen sowie einer Spiel- und Leseecke. Das Senioren-Netzwerk hat mittlerweile 15 Themengruppen eingerichtet. Die Betreuungsgruppe mit ihren 20 Mitgliedern beispielsweise befindet sich nicht in der gesetzlichen Betreuung, sondern hilft Senioren bei Arztbesuchen, Fahrdiensten und Spaziergängen.

Zum Seniorenförderprogramm des Kreises Ahrweiler: Dort stehen jährlich 10.000 Euro für Projekte mit älteren Menschen zur Verfügung. Es gibt zwei Fördermöglichkeiten:

  • Erstens die Projektförderung: 200 Euro für Veranstaltungen, die mindestens drei Monate dauern, regelmäßig mindestens monatlich stattfinden sowie der Aus- und Fortbildung oder der Teilhabe am kulturellen Leben dienen. Die Förderung muss vor der Ausrichtung der Veranstaltung beantragt werden. Beispiele aus den Gemeinden im Kreis Ahrweiler: Gedächtnistraining, Themennachmittage, Seniorentreffs.
  • Zweitens die Innovationsförderung, die vorbildhafte Ideen mit 1.500 Euro belohnt.

Ausgeschlossen von der Förderung sind Altenhilfeeinrichtungen, Privatpersonen und politische Parteien.

Fragen zum Seniorenförderprogramm und zum Innovationspreis beantwortet die Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Beate Elzer-Föhr, Ruf 02641/975-440, Fax 02641/975-7440, E-Mail Beate.Elzer-Foehr@kreis-ahrweiler.de. Internet: www.kreis-ahrweiler.de: „Bürgerservice", „Förderprogramme", „Seniorenförderung".

Foto: Gratulation an die Cafedienstgruppe im Mehrgenerationenhaus in Bad Neuenahr: Das Senioren-Netzwerk erhält den mit 1.500 Euro dotierten Innovationspreis des Kreises Ahrweiler.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.04.2013

<< zurück