BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kindergarten St. Walburga wird aufgemöbelt

Gelsdorf: Erst Kinderküche und Spielgeräte, jetzt Regalschränke - Landrat: „Hinter jedem Förderverein steckt ehrenamtliche Arbeit“

Während der Kreis Ahrweiler für die derzeit laufende Generalsanierung der Katholischen Kindertagesstätte St. Walburga in Grafschaft-Gelsdorf bereits 103.000 Euro bewilligt hatte, gab es jetzt zwei weitere Zuschüsse: Der Förderverein der Tagesstätte erhält insgesamt 2.200 Euro aus dem kreiseigenen Förderprogramm für Vereine und das Ehrenamt.

„Hinter jedem Förderverein steckt die ehrenamtliche Arbeit von Bürgerinnen und Bürgern, die wir unterstützen", sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der Übergabe von zwei weiteren Bewilligungsbescheiden in Gelsdorf. Passender Anlass für den Termin in der Grünstraße: Der Förderverein des Kindergarten St. Walburga e.V. blickt in diesen Tagen auf sein 20-jähriges Bestehen zurück. Vereinsvorsitzende Silke Leenen und ihre Vorstandskollegen waren sich der herzlichen Glückwünsche auch der beiden politischen Vertreter aus der Gemeinde Grafschaft gewiss: Beigeordneter Michael Schneider und Gelsdorfs Ortsvorsteher Andreas Ackermann.

Die 2.200 Euro sind hauptsächlich für Möbel bestimmt. Der Förderverein errichtet Regalschränke, in denen Spiel- und Bastelmaterial für die drei Kita-Gruppen untergebracht wird. Die bisherigen Schränke sind 30 Jahre alt. Das neue Mobiliar wird gebraucht: Die Einrichtung unter der Leitung von Renate Kemnitzer bietet von den insgesamt 75 Plätzen 34 Ganztagsplätze an, bei denen die Kinder über Mittag verpflegt und betreut werden. Außerdem sind weitere Plätze für Kinder unter drei Jahren geplant.

Der Förderverein hat das Vereinsprogramm des Kreises zum mittlerweile siebten Mal genutzt. Insgesamt flossen seit 2008 mehr als 9.100 Euro für eine Gartengarnitur und ein kleines Holzhaus, eine Kinderküche sowie Turn- und Spielgeräte.

Infos zum Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-583, Fax 02641/975-7583; E-Mail: Annette.Willerscheid@kreis-ahrweiler.de, Internet: www.kreis-ahrweiler.de, „Bürgerservice", „Förderprogramme".


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.05.2013

<< zurück