BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mitmachen beim Mädchentag: Action statt Spaziergang

Den Wald anders erleben, Jugendeinrichtungen kennenlernen - Bis 14. Juni anmelden

Unter dem Motto „Draußen. Erleben!" richtet der Arbeitskreis Viktoria den „Mädchentag 2013" im Kreis Ahrweiler als Waldaktion aus. Das Angebot richtet sich an Mädchen ab zwölf Jahren. Der Arbeitskreis Viktoria ist ein Zusammenschluss von Akteuren der Jugendarbeit in den Kommunen und der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises.

Die Aktion findet statt am Samstag, 22. Juni, 10 bis 17 Uhr, beim Kinder- und Jugendförderverein Grafschaft in Grafschaft-Ringen, Im Kreuzerfeld 12. Anmeldungen sind möglich bis Freitag, 14. Juni. Die Teilnahme kostet fünf Euro einschließlich Mittagessen und Getränken. Bei schlechtem Wetter wird die Aktion in die Turnhalle verlegt.

„Draußen. Erleben!" heißt: Die Mädchen können den Wald mit kleinen Seilaufbauten zwischen den Bäumen von einer anderen Seite erfahren statt wie gewohnt beim Spaziergang. Diesmal stehen Action, Kreativität, Spaß und Erleben mit allen Sinnen im Vordergrund. „Die Mädchen werden herausfinden, was sie gemeinsam schaffen können. Kooperation, Selbstbewusstsein und ein bisschen Mut sind gefragt", kündigen die Organisatorinnen an. Zugleich sollen die jungen Teilnehmerinnen die Angebote in den Jugendeinrichtungen kennenlernen.

Anmeldungen bei:

  • Frauenberatungs- und Kinderladen Bad Breisig, Ruf 02633/470588
  • Jugendbahnhof Remagen, Ruf 02642/906852
  • Haus der Jugend Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/36806
  • Jugendpflege der Verbandsgemeinde (VG) Bad Breisig, Ruf 02633/4729232
  • Büro für Jugendpflege VG Brohltal, Ruf 02636/9740215
  • Kinder- und Jugendförderverein Grafschaft, Ruf 02641/21082
  • Kinder- und Jugendpastoralreferat Dekanat Remagen-Brohltal, Ruf 02642/41649.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.05.2013

<< zurück