BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Unternehmen sollen ihren Energieverbrauch checken

Land übernimmt bis 70 Prozent der Beraterkosten - Infoveranstaltung in Kreisverwaltung

Die Energiekosten steigen - auch für Betriebe. Daher sollten Unternehmen ihren Energieverbrauch überprüfen, neudeutsch „checken", und effizient gestalten. „Eff-Check" lautet das griffige Kürzel für ein Projekt, mit dem das Land Rheinland-Pfalz Betrieben unter die Arme greift.

„Wenn wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen halten und damit den Wirtschaftsstandort Kreis Ahrweiler sichern wollen, dann müssen wir auch bei den Energiekosten ansetzen." Das sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei einer Informationsveranstaltung in der Kreisverwaltung, zu der Firmen, Kommunen und weitere öffentliche Einrichtungen eingeladen waren. Titel: Effizienzsteigerung beim Energie- und Stoffeinsatz im Unternehmen. Das Thema werde vor allem bei kleinen Firmen oft noch vernachlässigt, meinte Pföhler.

Vier Fachleute informierten die Teilnehmer: Mareen Moll von der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH in Kaiserslautern, Timo Gensel vom Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz in Mainz, das für den Eff-Check verantwortlich zeichnet, sowie Holm Friedrich und Jana Pamperin vom Planungsbüro Björnsen Beratende Ingenieure in Koblenz, die aus der Praxis über bereits durchgeführte Eff-Check-Projekte berichteten.

Bei Eff-Check können Firmen sich beraten lassen über Verbesserungen in der Produktion, vor allem mit Blick auf geringeren Energieverbrauch. Das Land bezahlt bis zu 70 Prozent oder maximal 4.500 Euro der Beraterkosten.

„Wirtschaftlicher Erfolg und Klimaschutz passen zueinander", betonte der Landrat weiter. Zwei Beispiele, die der Kreis Ahrweiler umgesetzt habe, verdeutlichten, dass sich Investitionen langfristig auszahlten: die Ausstattung der kreiseigenen Schulen sowie des Kreishauses mit Fotovoltaikanlagen sowie die Installation einer neuen Heizung im Kreishaus mit Gasabsorptionsanlage, die den Heizenergieverbrauch deutlich reduziert habe.

Info zu Eff-Check: Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz (LUWG), Kaiser-Friedrich-Straße 7, 55116 Mainz, Ruf 06131/6033-0, E-Mail: info@effnet.rlp.de, Internet www.effnet.rlp.de.

Info zu Förderprogrammen für Firmen im Kreis Ahrweiler: Kreisverwaltung, Wirtschaftsförderung, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-373, Fax 02641.975-7373, E-Mail Christian.Weidenbach@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 12.07.2013

<< zurück