BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis baut Ortsdurchfahrt Oberbreisig für 218.000 Euro aus

Der Kreis Ahrweiler baut einen Teilbereich der Ortsdurchfahrt in Oberbreisig aus. Der Kreis- und Umweltausschuss, der unter dem Vorsitz von Landrat Dr. Jürgen Pföhler tagte, gab jetzt grünes Licht für die Vergabe des entsprechenden Auftrags in Höhe von rund 218.000 Euro an eine Straßenbaufirma.

Der Zustand der Kreisstraßen K 47 und K 48 in Höhe des Einmündungsbereichs Frankenbachstraße und Wallersstraße in Oberbreisig gilt als schlecht. Die Straßen weisen eine Vielzahl von Schäden in Form von Rissen, Flickstellen und Aufbrüchen auf. Die Fahrbahnen erhalten auf einer Gesamtlänge von 820 Metern einen neuen bituminösen Oberbau. Das Straßenbauprojekt des Kreises läuft gemeinsam mit dem Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Bad Breisig, das in der Wallersstraße die Abwasserleitung und Hausanschlüsse erneuert. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz überwacht die Bauarbeiten.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.07.2013

<< zurück