BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

800.000 Euro Investitionen für Adenauer Gymnasium eingeplant

AW-Kreis hat energetische Sanierung der Südseite abgeschlossen - Sporthalle 2014 an der Reihe

Bei der energetischen Sanierung des Erich-Klausener-Gymnasiums Adenau ist der zweite Bauabschnitt abgeschlossen. An der Südseite des Schulgebäudes zur Adenauer Innenstadt hin wurden insgesamt 64 Fenster mit einer Glasfläche einschließlich der Innenhof-Fenster von 360 Quadratmetern erneuert. Zugleich hat der Kreis Ahrweiler als Schulträger auf 550 Quadratmetern ein Wärmedämm-Verbundsystem anbringen lassen und das Dach über den Aufenthaltsraum gedämmt (180 Quadratmeter).

Bei einer Ortsbesichtigung informierte sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler über den Stand der Bauarbeiten. Guido Nisius, Werkleiter des Eigenbetriebs Schul- und Gebäudemanagement (ESG) des AW-Kreises, sagte, die neue Wärmedämmung (Hartschaumplatten plus Außenputz) und das Isolierglas reduzierten den Wärmeverlust an der Fassade um 30 Prozent.

Zu dieser Bilanz meinte Pföhler: „Wir wollen Ökologie und Ökonomie in Einklang bringen. Die Investitionen in die Energiesanierung unserer Schulen zeigen, dass sich Umwelt- und Klimaschutz langfristig auch wirtschaftlich auszahlen können." Im Wirtschaftsplan von 2012 bis 2014 habe der Kreis Ahrweiler 804.000 Euro für das Adenauer Gymnasium eingeplant, das damit ein Schwerpunkt im derzeitigen Schulbauprogramm sei.

Gegenüber Schulleiterin Christa Killmaier-Heimermann erklärten Pföhler und Nisius, wie es 2014 weitergeht: Dann ist die Wärmedämmung der Sporthalle mit ihren großen Fensterflächen an der Reihe. Im ersten Bauabschnitt 2012 war die Nordseite des Schulgebäudes energiesaniert worden. Der ESG zeichnet für die Gebäude von 13 Schulen in Kreisträgerschaft verantwortlich.

Foto: Das Erich-Klausener-Gymnasium wird energetisch saniert, wovon sich Werkleiter Guido Nisius (von links), Schulleiterin Christa Killmaier-Heimermann und Landrat Dr. Jürgen Pföhler überzeugten.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.08.2013

<< zurück