BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wo sind die Pflegefachkräfte für morgen?

Veranstaltung von Gesundheitsamt und Kreispflegekonferenz Ahrweiler

Der Bedarf an Fachkräften in der Kranken- und Altenpflege steigt. Bis 2020 werden in Rheinland-Pfalz 6.500 dieser Fachkräfte fehlen. Diesen Trend gilt es zu durchbrechen. „Pflegefachkräfte für morgen - was können wir heute tun?" Diese Frage steht im Mittelpunkt der gleichnamigen Veranstaltung am Dienstag, 10. September, 14.15 bis 17 Uhr, in der Kreisverwaltung Ahrweiler (Wilhelmstraße 24-30, Sitzungssaal im 4. Stock). Ausrichter sind das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung und die Kreispflegekonferenz Ahrweiler. Die Veranstaltung ist öffentlich. Referenten des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung (Köln, www.dip.de) informieren über Entwicklung, Projekte und Strategien vor allem mit Blick auf die Kommunen.

Die Kreispflegekonferenz Ahrweiler vereint die vorhandenen Angebote aller an der Pflege von kranken, älteren und behinderten Menschen Beteiligten in einem Netzwerk, um die Versorgungsstrukturen abzustimmen und weiterzuentwickeln. Mitglieder sind Krankenhäuser, Altenheime, ambulante Pflegedienste, Ärzte und weitere im Pflegebereich tätige Organisationen und Personen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.08.2013

<< zurück