BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Gewalt gegen Frauen: Erfahrungen der Ärzte einbinden

Der „Runde Tisch gegen Gewalt Kreis Ahrweiler" will die Erfahrungen von Ärzten einbauen und damit die Situation der betroffenen Frauen verbessern. Bei einem ersten Treffen sollen Strategien ausgelotet und Weichen gestellt werden. In einem Schreiben wurden 230 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte eingeladen. Der Termin des Treffens wird noch vereinbart.

Rita Cackovic, Beauftragte für Gleichstellung und Integration des Kreises Ahrweiler, weiß: „Die niedergelassenen Ärzte gehören zu den Berufsgruppen im Hilfesystem, die oft als Erste und Einzige mit Frauen in Kontakt kommen, denen Gewalt widerfahren ist." Ärzte, die Interesse an einer Mitarbeit haben, können sich bei ihr melden: Kreisverwaltung Ahrweiler, Rita Cackovic, Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-349, E-Mail Rita.Cackovic@kreis-ahrweiler.de.

Der Runde Tisch setzt sich für Frauen ein, die Opfer häuslicher Gewalt sind. Er besteht aus 30 Mitgliedsorganisationen, unter anderem Polizei, Fachkliniken, Hilfeeinrichtungen für Frauen sowie dem Arbeitskreis mit Kommunalpolitikerinnen „Keine Gewalt gegen Frauen".


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.09.2013

<< zurück