BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

HARIBO investiert in der Grafschaft in ein neues Werk

Gemeinsame Presseerkl├Ąrung der Gemeinde Grafschaft und des Kreises Ahrweiler

Die seit langem erwartete Entscheidung ist im Hause HARIBO gefallen. Der weltweit bekannte S├╝├čwarenhersteller aus Bonn hat sich f├╝r die Grafschaft entschieden. Im Erweiterungsbereich des Innovationspark Rheinland wird das Unternehmen in den n├Ąchsten Jahren einen weiteren Betriebsstandort f├╝r seine ├╝beraus beliebten S├╝├čwaren errichten.

ÔÇ×Mit HARIBO kommt ein Weltkonzern in die Gemeinde Grafschaft, der nicht nur Kinder froh macht", so B├╝rgermeister Achim Juchem. Gemeinsam mit Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler ist er ├╝berzeugt, dass sich HARIBO mit derzeit f├╝nf deutschen Werken auch im n├Ârdlichen Rheinland-Pfalz zu einem sehr wichtigen Arbeitgeber entwickeln wird. Von der ├╝beraus positiven Ausstrahlung und dem damit verbundenen Werbewert des Unternehmens f├╝r die Region ganz zu schweigen.

ÔÇ×Die nach einer umfangreichen Standortsuche von HARIBO getroffene Entscheidung f├╝r die Grafschaft", so Juchem weiter, ÔÇ×beinhaltet eine der wichtigsten Firmenansiedlungen in der Geschichte der Gemeinde Grafschaft und wir sind voller Stolz, dieses Weltunternehmen in unserer Gemeinde begr├╝├čen zu d├╝rfen. Mit viel Arbeit, einem langen Atem und in hervorragender Abstimmung mit der Landesregierung Rheinland-Pfalz sowie Landrat Dr. Pf├Âhler haben wir es gemeinsam geschafft, ein weltweit t├Ątiges Unternehmen wie Haribo von den Standortqualit├Ąten der Gemeinde Grafschaft zu ├╝berzeugen. Ich bin hier├╝ber einfach nur gl├╝cklich und danke insbesondere den gesch├Ąftsf├╝hrenden Gesellschaftern Dr. Hans Riegel und Hans Guido Riegel und ihrem Team f├╝r die sehr konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Monaten."

Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler begr├╝├čt die Entscheidung zugunsten des Wirtschaftsstandortes Kreis Ahrweiler. Der Kreis Ahrweiler habe sich mit der Gemeinde Grafschaft gegen andere attraktive Mitbewerber aus Nordrhein-Westfalen durchgesetzt und sei ÔÇ×ein Gewinner im harten Standortwettbewerb". Dies sei ÔÇ×ein starkes Signal auch f├╝r weitere Investoren", im AW-Kreis und im n├Ârdlichen Rheinland-Pfalz anzusiedeln.

Pf├Âhler lobt die ÔÇ×lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Kreis und Land". Besonders B├╝rgermeister Achim Juchem habe mit R├╝ckendeckung des Gemeinderats die jahrelangen Verhandlungen mit gro├čer Umsicht und langem Atem gef├╝hrt. Allein in der Kreisverwaltung sei bereits ein halbes Dutzend Abteilungen mit dem Gro├čvorhaben befasst, dessen Umsetzung bei allen Beteiligten noch viel Arbeit erwarten lasse.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.09.2013

<< zurück