BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bundestagswahl: Ergebnis im Wahlkreis Ahrweiler jetzt offiziell

Landrat Pföhler dankt 2.300 Wahlhelfern in den Kreisen AW und MYK

Der Kreiswahlausschuss im Wahlkreis 199 - Ahrweiler - hat das Ergebnis zur Wahl des neuen Bundestages vier Tage nach dem Wahlsonntag festgestellt. Somit ist das Ergebnis jetzt offiziell. Das endgültige amtliche Endergebnis kann Landrat Dr. Jürgen Pföhler in seiner Funktion als Kreiswahlleiter aber erst bekannt geben, wenn auch der rheinland-pfälzische Landeswahlausschuss und der Bundeswahlausschuss getagt haben.

Einen ausdrücklichen Dank richtet Dr. Pföhler an die Helferinnen und Helfern und ihren ehrenamtlichen Einsatz. „Die Durchführung einer Bundestagswahl bedeutet für die Verwaltungen große organisatorische Herausforderungen. Ohne die 2.300 ehrenamtlich Aktiven in den Wahllokalen vor Ort und bei der Briefwahlauszählung in den Kreisverwaltungen Ahrweiler und Mayen-Koblenz wäre das nicht zu bewältigen", unterstreicht Pföhler die Arbeit der Wahlvorstände.

Im Landkreis Ahrweiler mit 100.468 Wahlberechtigten lag die Wahlbeteiligung bei 75,3 Prozent. In den Teilen des Landkreises Mayen-Koblenz, die zum Wahlkreis Ahrweiler gehören (Städte Andernach und Mayen sowie die Verbandsgemeinden Maifeld, Mendig, Pellenz und Vordereifel), gingen 70,8 Prozent der 94.591 Wahlberechtigten zur Wahl. Mechthild Heil (CDU) erhielt 55,5 Prozent der gültigen Erststimmen und zieht somit als Direktkandidatin erneut in den Bundestag ein. Die Stimmenauszählung erfolgte in 294 Urnen- und 33 Briefwahlbezirken.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.09.2013

<< zurück