BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler für Edelobstbrennerei Kießling

Familienbetrieb aus Grafschaft-Esch als „prominentes Aushängeschild“

Die Edelobstbrennerei Kießling hat den Ehrenpreis des Kreises Ahrweiler erhalten. Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte die Auszeichnung an Firmeninhaber Frank Kießling. Dem Familienbetrieb - in erster Linie Brennmeister Michael Kießling - sei es gelungen, den Obstbaubetrieb in Grafschaft-Esch mit hochkarätigen Nischenprodukten - Edelobsten und Destillaten - zu spezialisieren und am Markt erfolgreich zu behaupten, betonte der Landrat.

„Die jüngsten Auszeichnungen durch die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz beweisen, dass der Kreis Ahrweiler über ein weiteres prominentes Aushängeschild verfügt", so Pföhler weiter. Die Brände der Familie Kießling seien in Spitzenrestaurants an der Ahr - beispielsweise bei Sternekoch Stefan Steinheuer - und weit über die Region hinaus im Ausschank. „Neben den traditionell anerkannten Weinen aus dem Ahrtal ist das beste Werbung für den Kreis Ahrweiler", lobte der Landrat das Grafschafter Unternehmen.

Die Brennerei Kießling erhielt bei der Landesprämierung für Edelobstbrände 2013 dreimal Gold (für die Brände aus Erdbeeren, Waldhimbeeren und Cox-Orange), zweimal Silber (Kirsche und Marille) sowie zweimal Bronze (Zwetschge und Williams-Christ). In der Kategorie Beerenobst wurde der Erdbeergeist aus Grafschaft-Esch zum rheinland-pfälzischen Sieger gekürt.

Aus ihrem früheren Hof für Ackerbau und Schweinemast gründeten Michael und Inge Kießling in den siebziger Jahren einen Obstbaubetrieb. Sohn Frank stieg nach der Meisterprüfung als Obstbauer 1993 in den elterlichen Betrieb ein, den er mit Ehefrau Christiane führt. 90 Prozent der Obsternte werden als Obst vermarktet. „Der Handel möchte fünf Apfelsorten" weiß Frank Kießling: Elstar, Jonagold, Gala, Boskop und Braeburn. Spezialsorten wie Berlepsch, Topas, Fuji, Pinova und Rubinette ergänzten das Anbausortiment, verlangten aber auch Mehraufwand in den Plantagen. Zehn Prozent der Ernte gingen in die Brennerei, so Kießling.

Der Ehrenpreis des Kreises besteht aus einer Urkunde sowie einem Glasschild, das Nikolaus von Myra zeigt, den Schutzpatron unter anderem der Bauern, Bierbrauer und Schnapsbrenner.

Foto: Ausgezeichnet: Christiane Kießling (von links), Stefan Steinheuer, Frank und Michael Kießling, Dr. Jürgen Pföhler und Inge Kießling in der familieneigenen Edelobstbrennerei in Grafschaft-Esch


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.10.2013

<< zurück