BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ahrweiler Karnevalisten spenden für „Nachbar in Not“

Dass ihr Herz traditionell für Humor schlägt, ist bekannt - dass sie zugleich ein Herz für bedürftige Menschen zeigt, beweist sie jetzt: Die Ahrweiler Karnevalsgesellschaft 1863 (AKG) spendet 1.111 Euro für soziale Zwecke. Jeweils 555,50 Euro fließen an den Hilfsfonds „Nachbar in Not" und die Levana-Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der AKG-Vorstand mit Udo Willerscheid (Vorsitzender), Annette Willerscheid, Dagmar Platz, Franz-Josef Platz und Alexandra Bardjasteh übereichte den Betrag für den AW-Hilfsfonds jetzt an Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der den Karnevalisten herzlich im Namen jener dankte, denen das Geld ohne einen Cent Abzug zugute kommt: Menschen im AW-Kreis, die ohne eigenes Verschulden in finanzielle Not geraten sind und die keine anderweitige Unterstützung erhalten. Die 1.111 Euro stammen aus dem Erlös der Feiern zum 150-jährigen AKG-Jubiläum.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 08.11.2013

<< zurück