BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Zwei neue Backöfen für 48 Brote

Grafschaft-Nierendorf: Kreis Ahrweiler fördert Backesverein

Der Kreis Ahrweiler baut weiter mit am Backhaus in Nierendorf. Der Backesverein des Grafschafter Ortsteils hat jetzt 2.050 Euro aus dem kreiseigenen Förderprogramm für Vereine und das Ehrenamt erhalten. „Wir wissen den ehrenamtlichen Einsatz sehr zu schätzen und fördern dieses Engagement gerne", sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler dem Vereinsvorsitzenden Reiner Ackermann und dessen Stellvertreter Günter Bach.

Der Landrat besuchte die Backes-Baustelle gemeinsam mit Grafschaft-Bürgermeister Achim Juchem. Dort werden zurzeit zwei Backöfen für 28 beziehungsweise 20 Brote installiert. Die Bausätze kosten rund 7.000 Euro, den Einbau übernimmt der Verein in Eigenleistung. Der Verein plant, dass der Innenausbau des Gebäudes bis Jahresende weitgehend abgeschlossen ist. Im Frühjahr geht es dann an die Außenanlagen.

In den Vorjahren hat der Kreis den Backesverein zweimal mit Fördergeldern unterstützt. Mit 5.000 Euro aus dem Programm Ländlicher Raum gab es den Höchstsatz für Baumaßnahmen; der Sonderpreis 2012 aus dem gleichen Programm war mit 2.500 Euro dotiert.

Infos zum Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-583, Fax 02641/975-7583; E-Mail Annette.Willerscheid@kreis-ahrweiler.de, Internet www.kreis-ahrweiler.de, „Bürgerservice", „Förderprogramme".

Foto: Der Test-Kuchen ist schon gelungen: Günter Bach (vorne von links), Reiner Ackermann und Dr. Jürgen Pföhler mit Achim Juchem (2.v.r.) und Mitgliedern des Backesvereins in Nierendorf.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.11.2013

<< zurück