BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mezzanin-Fonds: Neue Kapitalquelle für Jungunternehmer

Auf eine neue Kapitalquelle speziell für kleine und junge Unternehmen weist die Kreisverwaltung Ahrweiler hin. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat den Mikromezzanin-Fonds Deutschland mit einem Volumen von 35 Millionen Euro aufgelegt. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Der Mikromezzanin-Fonds unterstützt Firmen, die vor allem in der Startphase nur schwer Geldgeber finden. Mezzanin-Kapital ist - abgeleitet aus dem italienischen „mezzo" (halb) - eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital.

Das Unternehmen erhält wirtschaftliches Eigenkapital von einem Dritten - dieser hat jedoch keine Stimmrechte und kann das Tagesgeschäft nicht mitbestimmen. Vorteile für das Jungunternehmen sind eine erhöhte Eigenkapitalquote, ein besseres Rating und somit eine günstigere Position für Bankengespräche. Außerdem bedarf es keiner Sicherheiten des Unternehmens.

Die Beteiligungssumme beträgt maximal 50.000 Euro bei einer zehnjährigen Laufzeit. Anträge sind zu stellen bei der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Rheinland-Pfalz (MBG), Rheinstraße 4H, 55116 Mainz, Ruf 06131/985-0. Infos gibt es auch bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-373, Fax 02641/975-7373, Mail Christian.Weidenbach@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.12.2013

<< zurück