BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Grafschafter Kitas haben 580.000 Euro vom Kreis erhalten

420 Pl├Ątze vorhanden, davon 90 f├╝r U3 und 156 Ganztagspl├Ątze - Landrat zu Besuch in Ringen

Der Kreis Ahrweiler forciert in den Kindertagesst├Ątten weiterhin die Einrichtung von Ganztagspl├Ątzen und Pl├Ątzen f├╝r Kinder unter drei Jahren (U3). Beispiel Gemeinde Grafschaft: Dort haben f├╝nf Tagesst├Ątten in den vergangenen vier Jahren 580.000 Euro vom Kreis erhalten. Das Geld wird f├╝r den Bau, die Sanierung und die entsprechende Ausstattung in den Kitas verwendet.

Die Kindertagesst├Ątten seien ein politischer Schwerpunkt des Kreises Ahrweiler und der Kommunen, sagte der Landrat in der Tagesst├Ątte ÔÇ×Unter┬┤m Regenbogen" in Ringen, die er gemeinsam mit Michael Schneider, Beigeordneter der Gemeinde Grafschaft, und Franz-Peter Paffenholz, stellvertretender Ortsvorsteher von Ringen, besuchte. Das Ziel laute, die Familienfreundlichkeit weiter zu erh├Âhen und damit vor allem berufst├Ątigen Eltern unter die Arme zu greifen. Kreisweit w├╝rden derzeit 4.500 Kinder in 66 Tagesst├Ątten betreut. Die Quote der angebotenen Ganztagspl├Ątze solle bis Sommer dieses Jahres auf 40 Prozent steigen, so Pf├Âhler.

Die rund 580.000 Euro, die seit 2009, als die Investitionen f├╝r den U3-Ausbau begannen, vom Kreis in die Grafschaft ├╝berwiesen wurden, setzen sich so zusammen:

  • Ringen, kommunale Kita ÔÇ×Unter┬┤m Regenbogen", rund 67.000 Euro
  • Lantershofen, Katholische Kita St. Katharina, 34.000 Euro
  • Leimersdorf, kommunale Kita ÔÇ×Zauberwald", 340.000 Euro
  • Esch, kommunale Kita ÔÇ×Im Land der M├Ąrchen", 7.000 Euro
  • Gelsdorf, Katholische Kita St. Walburga, 133.000 Euro.

Hinter diesen gef├Ârderten Bau- und Sanierungsma├čmahmen steckt ein Investitionsvolumen von insgesamt zwei Millionen Euro. Die Tr├Ąger der Kitas ├╝bernehmen die Kosten, die nach Abzug von Kreis-, Landes- und Bundesmitteln verbleiben. So habe die Gemeinde Grafschaft enorme Betr├Ąge bereitgestellt, unterstrich der Landrat.

Insgesamt gibt es in den Tageseinrichtungen der Grafschaft 420 Betreuungspl├Ątze. Hiervon stehen 90 Pl├Ątze f├╝r Kinder unter drei Jahren zur Verf├╝gung. 156 Pl├Ątze sind Ganztagspl├Ątze. In Ringen bestehen derzeit f├╝nf Gruppen mit 71 Pl├Ątzen f├╝r Drei- bis Sechsj├Ąhrige und 29 U3-Pl├Ątze. 34 Pl├Ątze sind als Ganztagspl├Ątze ausgewiesen.

Foto: Hoch hinaus mit neuen Betreuungsangeboten in den Kindertagesst├Ątten: Die Einrichtung ÔÇ×Unter┬┤m Regenbogen" in Grafschaft-Ringen hat neue Ganztagspl├Ątze und U3-Pl├Ątze geschaffen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 17.01.2014

<< zurück