BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kindertagesstätten in VG Altenahr bieten 181 Ganztagsplätze

Kreis bezuschusst Einrichtungen mit 250.000 Euro - Landrat in Kalenborn

Die sieben Kindertagesstätten in der Verbandsgemeinde (VG) Altenahr bieten derzeit insgesamt 404 Plätze an. Hiervon stehen 85 Plätze für Kinder unter drei Jahren (U 3) zur Verfügung. 181 Plätze sind Ganztagsplätze. Der Kreis Ahrweiler unterstützt die Kitas in der VG Altenahr finanziell. Für den Bau, die Sanierung und die Ausstattung der Einrichtungen flossen seit 2009, als die Investitionen in den U 3-Ausbau begannen, 90.000 Euro. Weitere 160.000 Euro sind bewilligt.

Diese 250.000 Euro Zuschüsse unterstützen ein Investitionsvolumen von einer Million Euro. Landrat Dr. Jürgen Pföhler: "Die Kreisgelder sind eine wichtige Grundlage dafür, um das Betreuungsangebot in der Verbandsgemeinde Altenahr gemeinsam mit den Akteuren vor Ort weiter bedarfsgerecht auszubauen."

Die Fakten kamen jüngst zur Sprache, als Pföhler gemeinsam mit Bürgermeister Achim Haag den kommunalen Kindergarten „Die Schatzinsel" in Kalenborn besuchte. Diese Einrichtung unter der Leitung von Ivonne Preuss besteht aus zwei Gruppen mit Kindern unterschiedlicher Altersgruppen. Dort wurden zwölf Ganztagsplätze geschaffen.
Der Kreis fördert jeden neuen Ganztagsplatz pauschal mit 100 Euro. Im Falle Kalenborns sind dies 1.200 Euro.

Die insgesamt rund 250.000 Euro, die der Kreis Ahrweiler in die Kitas der VG Altenahr investiert, setzen sich so zusammen:

  • Altenahr, Katholische Kita „St. Josef": 1.500 Euro
  • Mayschoß, Katholische Kita „St. Nikolaus und St. Rochus": 147.000 Euro
  • Berg, Kommunale Kita Vischeltal: 850 Euro
  • Kalenborn, Kommunale Kita „Die Schatzinsel": 1.600 Euro
  • Dernau, Katholische Kita „Johannes der Apostel": 72.000 Euro
  • Ahrbrück, Kommunale Kindertagesstätte „Wirbelwind": 2.200 Euro
  • Hönningen, Kommunale Kindertagesstätte „Wibbelstätz": 28.000 Euro.

Foto: Beispiel Kalenborn in der Verbandsgemeinde Altenahr: Der Kreis Ahrweiler unterstützt die Träger der Kindertagesstätten, damit das Betreuungsangebot bedarfsgerecht ausgebaut wird.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 31.01.2014

<< zurück