BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis baut mit am Hennes-Schneider-Haus

Arbeiterwohlfahrt Sinzig nutzt AW-Förderprogramm

Die Arbeiterwohlfahrt Sinzig (AWO) hat das Hennes-Schneider-Haus um eine Behindertentoilette erweitert und dafür 5.000 Euro aus dem Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Vereine und Ehrenamt erhalten. Eine Voraussetzung für den Zuschuss war, dass die Vereinsmitglieder einen Teil der Bauarbeiten in ehrenamtlicher Tätigkeit vorgenommen haben.

Der Kreis greife der AWO Sinzig seit Jahren gezielt unter die Arme, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei einem Besuch mit Bürgermeister Wolfgang Kroeger im Sinziger Harterscheid nahe Königsfeld, wo sich das Hennes-Schneider-Haus befindet. Die AWO betreue bis zu 350 Kinder in regelmäßigen Ferienmaßnahmen - und das seit vielen Jahren. Das sei einzigartig im gesamten Kreisgebiet, lobte der Landrat den Verein mit ihrer Vorsitzenden Wiltrud Post.

Die AWO Sinzig hat mittlerweile vier Zuschüsse von jeweils 5.000 Euro aus dem AW-Vereinsförderprogramm erhalten. Die insgesamt 20.000 Euro vom Kreis haben geholfen, Investitionen von 86.000 Euro anzuschieben. Das Geld wurde für die Sanierung des 1969 errichteten Erholungsheims verwendet.

Info zu den Förderprogrammen des Kreises Ahrweiler: www.kreis-ahrweiler.de, „Bürgerservice", „Förderprogramme".

Foto: Im Hennes-Schneider-Haus der Arbeiterwohlfahrt Sinzig, das nach und nach saniert wird: Dr. Jürgen Pföhler (von links), Wolfgang Kroeger, Wiltrud Post und Ingo Terschanski


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.02.2014

<< zurück