BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Blaue Tonne: Auslieferung weitgehend abgeschlossen

42.000 Behälter in sechs Wochen aufgestellt - 1.500 Gefäße werden nachgeliefert

Die Auslieferung der Blauen Tonnen zur Altpapiersammlung im Kreis Ahrweiler ist so gut wie abgeschlossen. 42.000 Behälter wurden verteilt und an den Grundstücken abgestellt. Bis Ende Februar kommen weitere 1.500 Tonnen hinzu. Das meldet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) in einer Zwischenbilanz.

Im November und Dezember wurden binnen sechs Wochen 41.500 Tonnen und 500 Großbehälter ausgeliefert. Das neue System der Altpapierentsorgung findet nach AWB-Angaben großen Zuspruch in der Bevölkerung. Einige Bürger haben bereits zusätzliche Tonnen bestellt, weil bei ihnen mehr Altpapier anfällt als erwartet. Weitere Gründe für die Mehr-Auslieferung: Einige Neubauten und Zuzüge waren noch nicht erfasst. Außerdem waren bei der Erstbelieferung einige Adressen nicht gefunden worden. Insgesamt werden jetzt weitere etwa 1.500 Gefäße verteilt.

Der AWB bittet um Verständnis, wenn in Einzelfällen dennoch eine bereits bestellte Tonne fehlt. Alle Mitteilungen über fehlende Behälter werden fortlaufend bearbeitet. Aufgrund von Lieferengpässen des Herstellers können die Behälter erst im Laufe des Februar nachgereicht werden. Bis dahin können private Haushalte das Altpapier weiterhin als Bündel oder in Pappkartons bereitstellen.

Fragen beantwortet die Servicestelle Blaue Tonne des AWB unter 0800 - 2528386 oder per E-Mail unter blauetonne@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.02.2014

<< zurück