BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Dorftypische Häuser, kulturelles und soziales Engagement

„Unser Dorf“: 18 Orte machen mit - Vereine bis 28. März anmelden - 50-jähriges Jubiläum auf Kreisebene

18 Dörfer haben sich für den diesjährigen Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft" im Kreis Ahrweiler angemeldet. Vereine und Initiativen aus diesen Dörfern können noch mitmachen - ihre Anmeldefrist läuft bis 28. März. In der ersten Maiwoche geht´s los: Ab dann ist die Bewertungskommission unterwegs, um die Orte und ihre Aktivitäten unter die Lupe zu nehmen und Punkte für die diesjährigen Sieger auf Kreisebene zu verteilen.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler: „Ich freue mich sehr, dass sich so viele Dörfer zur Teilnahme an dem Wettbewerb entschlossen haben. Nur in der Gemeinschaft lassen sich neue Perspektiven für den eigenen Ort entwickeln und die Zukunft aktiv gestalten." Wichtig sei, dass möglichst viele Bürger bei der wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und ökologischen Entwicklung ihres Dorfes beteiligt werden und sich ehrenamtlich einbringen.

Die angemeldeten Dörfer unterteilen sich in die Kategorien Haupt- und Sonderklasse. In der Hauptklasse sind Ortsgemeinden und Gemeindeteile vertreten, die zum ersten Mal beim Wettbewerb dabei sind oder es in früheren Wettbewerben noch nicht in den Gebietsentscheid schafften. In der Sonderklasse sind alle Orte und Stadtteile zusammengefasst, die in früheren Jahren bereits im Gebietsentscheid waren.

Hauptklasse:

  • Schuld
  • Heppingen
  • Galenberg
  • Schelborn
  • Spessart
  • Ringen
  • Koisdorf.

Sonderklasse:

  • Insul
  • Hoffeld
  • Mayschoß
  • Lützing (Brohl-Lützing)
  • Ramersbach
  • Walporzheim
  • Burgbrohl
  • Königsfeld
  • Niederzissen
  • Oberdürenbach
  • Löhndorf.

Der Kreis Ahrweiler stellt rund 15.000 Euro an Preisgeldern zur Verfügung. Besonders gelungene Beispiele sanierter, dorftypischer Häuser sowie besonderes Engagement im kulturellen und sozialen Bereich werden mit Sonderpreisen belohnt. Die ersten drei siegreichen Dörfer in der Haupt- und Sonderklasse sowie der beiden Wettbewerbe für Vereine und zur Familienfreundlichkeit erhalten jeweils 1.500, 1.000 beziehungsweise 800 Euro. Hinzu kommen jeweils 1.000 Euro für zwei Sonderpreise.

Ein Jubiläum: Auf der Ebene des Kreises Ahrweiler findet der Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft" in diesem Jahr zum 50. Mal statt.

Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, die Zukunftsperspektiven in den Dörfern zu verbessern und die Lebensqualität zu steigern. Mit Blick auf die demografischen und strukturellen Veränderungen sollen Auseinandersetzungen stattfinden zu Themen wie Leerstand von Gebäuden, Sicherung der Grundversorgung und familienfreundliche Gestaltung des Wohnumfeldes.

Info und Kontakt: Vereine und Initiativen können sich bis 28. März anmelden bei ihrer Gemeinde und/oder der Verbandsgemeinde beziehungsweise Stadt. Anmeldformulare und weitere Infos gibt es im Internet: www.kreis-ahrweiler.de, „Bürgerservice", „Förderprogramme", „Dorferneuerung", „Unser Dorf hat Zukunft".

Foto: Beim Wettbewerb „Unser Dorf" geht es - auch - um gelungene Beispiele sanierter, dorftypischer Häuser. Hier ein Beispiel aus Grafschaft-Esch - vor, während und nach der Sanierung


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.03.2014

<< zurück