BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Fußballcamp und Kotelett-Wanderung im Ferien-Katalog

Vereine und Jugendpfleger bieten 76 Freizeiten - Broschüre für 2014 erschienen

Ein Fußballcamp in Adenau. Kreativtage mit Basteln und Backen in Bad Breisig. Ein Zeltlager der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Neuenahr in Monfalcone (Italien). Eine „Kotelett-Wanderung" (so heißt die wirklich) des Spielmannszugs Rheinklänge Remagen an einen bislang geheimen Ort. - Das sind vier Angebote von 76 für Kinder und Jugendliche im Kreis Ahrweiler für die Oster-, Sommer- und Herbstferien. 76 Vorschläge für Ferienfreizeiten.

Es ist wieder soweit: Der Katalog „Ferienfreizeiten" ist druckfrisch erschienen. In der Ausgabe für 2014 listen Vereine und Jugendpfleger in den Städten und Verbandsgemeinden ihre Ideen auf. Die Kreisverwaltung gibt die Broschüre seit 23 Jahren heraus. Die aktuelle Ausgabe liegt zum Abholen bereit und steht im Internet.

Der Katalog bietet systematische Angaben zu Veranstalter, Termin, Ort, Art und Kosten der jeweiligen Aktion, Altersbegrenzung, Teilnehmerzahl und Organisator. Stets beliebt und mehrfach im Programm: „Ferien für Daheimgebliebene" oder „Ferien ohne Koffer". Diese Vor-Ort-Aktionen schonen den Geldbeutel und verursachen keinen Reiseaufwand. Beispiele: die Sommerferienprogramme „Pusteblume" der Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr.

Zu finden ist der Ferien-Katalog kostenlos an verschiedenen Stellen:

  • als Broschüre zum Abholen bei der Kreisverwaltung in der Ahrweiler Wilhelmstraße, in den Rathäusern der Städte und Verbandsgemeinden, in Schulen sowie bei den Jugendpflegern der Kommunen;
  • im Internet unter www.kreis-ahrweiler.de („Bürgerservice", „Jugendamt").

Foto: Tipps für Kids und Jugendliche: die neue Broschüre zu den Ferienfreizeiten 2014

Foto: Läuft wie am Schnürchen: Mit dem neuen Katalog lassen sich Ferienaktionen frühzeitig planen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.03.2014

<< zurück