BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Landrat bietet konstruktive Zusammenarbeit an

Kreistag konstituiert sich - 46 Mitglieder aus sieben Parteien

Der neugewählte Kreistag des Kreises Ahrweiler tritt erstmals am Donnerstag, 3. Juli, zusammen. Die Mitglieder des Kreisparlaments treffen sich um 16 Uhr zu ihrer konstituierenden Sitzung in der Kreisverwaltung (Bad Neuenahr-Ahrweiler, Wilhelmstraße 24-30, Großer Sitzungssaal).

Vorsitzender auch des künftigen Kreistags ist Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Er gratuliert allen wiedergewählten und neu gewählten Mitgliedern. „Ich biete allen Kreistagsmitgliedern eine konstruktive Zusammenarbeit an. Wir sollten uns gemeinsam für das Wohl des Kreises Ahrweiler mit seinen Bürgerinnen und Bürgern einsetzen", betont Pföhler. Bei der ersten Sitzung werden die Kreistagsmitglieder verpflichtet sowie die Besetzung der Ausschüsse und der weiteren politischen Gremien sowie die Kreisbeigeordneten gewählt.

Der Wahlausschuss hat das Ergebnis der Kreistagswahl wie folgt festgestellt: 102.198 Personen waren wahlberechtigt, davon haben 57.945 gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 56,7 Prozent. Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 56.540 gültig und 1.405 ungültig. Im Kreistag sind 46 Frauen und Männer aus sieben Parteien beziehungsweise Wählergruppen vertreten: SPD (9 Sitze), CDU (21), Bündnis 90/Die Grünen (5), FWG (5), FDP (2), AfD (3) sowie die Linke (1). Die Wahlperiode dauert fünf Jahre, also bis 2019.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.06.2014

<< zurück